Image for Mdm Logo

Elektroautos: Ladesäulen sollen allgemein zugänglich werden

Die Bundesregierung plant eine Änderung bei der Verordnung für Ladesäulen. Künftig soll es für die Fahrer von Elektroautos leichter werden, ihr Fahrzeug unterwegs aufzuladen. Denn dazu sollen sie dann an jeder Säule berechtigt sein.
Elektroautos: Ladesäulen sollen allgemein zugänglich werden Künftig sollen Fahrer ihre E-Autos an allen öffentlich zugänglichen Ladesäulen aufladen können. (© 2016 otomobil/Shutterstock)

Fahrer sollen alle Ladesäulen nutzen können

Momentan sind die Betreiber von Ladesäulen nicht dazu verpflichtet, jedem Fahrer eines E-Autos die Nutzung der Säule zu ermöglichen. Das erschwert den Einsatz von Fahrzeugen mit Elektromotor, sobald er über die eigene Kommune hinausgehen soll und stellt ein Hindernis für die Ausweitung der Elektromobilität dar. Die bestehende Regelung soll sich aber ändern, wie das IT-Portal "Heise Online" berichtet. Ein Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums sieht eine Änderung der Ladesäulenverordnung vor: Dadurch soll der Fahrer eines Elektroautos jede Ladestation im öffentlichen Raum nutzen können. Die Bezahlung soll über eine beliebige App oder mobile Internetseite erfolgen.

Günstigere Bedingungen für Elektroautos

Bereits im März hatte es einen Fortschritt für die Elektromobilität gegeben: Die Ladesäulenverordnung sorgte für einheitliche Standards bei Ladestationen, zum Beispiel mit Normen für die Steckdosen. Die Änderung könnte nach Meinung von Experten noch in diesem Jahr in Kraft treten. Mit den Verordnungen setzt Deutschland die EU-Richtlinie 2014/94/EU um. Diese sieht vor, dass es europaweit möglich sein soll, ein einheitliches Verfahren für das Laden von E-Autos zu nutzen, das vom Betreiber unabhängig ist.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Nachhaltigkeit
alle ratgeber Alle Beiträge

Elektroautos: Ladesäulen sollen allgemein zugänglich werden

Die Bundesregierung plant eine Änderung bei der Verordnung für Ladesäulen. Künftig soll es für die Fahrer von Elektroautos leichter werden, ihr Fahrzeug unterwegs aufzuladen. Denn dazu sollen sie dann an jeder Säule berechtigt sein.
Elektroautos: Ladesäulen sollen allgemein zugänglich werden Künftig sollen Fahrer ihre E-Autos an allen öffentlich zugänglichen Ladesäulen aufladen können. (© 2016 otomobil/Shutterstock)

Fahrer sollen alle Ladesäulen nutzen können

Momentan sind die Betreiber von Ladesäulen nicht dazu verpflichtet, jedem Fahrer eines E-Autos die Nutzung der Säule zu ermöglichen. Das erschwert den Einsatz von Fahrzeugen mit Elektromotor, sobald er über die eigene Kommune hinausgehen soll und stellt ein Hindernis für die Ausweitung der Elektromobilität dar. Die bestehende Regelung soll sich aber ändern, wie das IT-Portal "Heise Online" berichtet. Ein Entwurf des Bundeswirtschaftsministeriums sieht eine Änderung der Ladesäulenverordnung vor: Dadurch soll der Fahrer eines Elektroautos jede Ladestation im öffentlichen Raum nutzen können. Die Bezahlung soll über eine beliebige App oder mobile Internetseite erfolgen.

Günstigere Bedingungen für Elektroautos

Bereits im März hatte es einen Fortschritt für die Elektromobilität gegeben: Die Ladesäulenverordnung sorgte für einheitliche Standards bei Ladestationen, zum Beispiel mit Normen für die Steckdosen. Die Änderung könnte nach Meinung von Experten noch in diesem Jahr in Kraft treten. Mit den Verordnungen setzt Deutschland die EU-Richtlinie 2014/94/EU um. Diese sieht vor, dass es europaweit möglich sein soll, ein einheitliches Verfahren für das Laden von E-Autos zu nutzen, das vom Betreiber unabhängig ist.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber