Image for Mdm Logo

Online-Virenscanner: 5 Antivirus-Tools im Vergleich

Als Alternative zu einem installierten Antivirenprogramm kann auch ein Online-Virenscanner gute Dienste leisten. Er stellt zwar keinen Ersatz für einen aktiven Schutz dar, kann aber manche Bedrohungen identifizieren, die Ihr reguläres Programm nicht findet.
Online-Virenscanner: 5 Antivirenprogramme im Vergleich Auch mit einem Online-Virenscanner lassen sich Viren aufspüren. (© 2016 one photo/Shutterstock)

Wann ein Online-Virenscanner hilfreich ist

Wenn Sie einen Virus auf Ihrem Rechner vermuten, aber Ihr Antivirenprogramm keine Bedrohung erkennen kann, ist eine mögliche Lösung der Test mit einem zweiten Antivirus-Tool. Bei der Installation von zwei Programmen geraten diese aber häufig in Konflikt miteinander. Als Alternative können Sie einen Online-Virenscanner nutzen. Dieser muss nicht installiert werden und ist außerdem immer aktuell, kann also nicht vom vielleicht bereits infizierten System gestört werden. Ein solcher Scanner eignet sich außerdem, wenn Sie nur einzelne Dateien überprüfen wollen. Während die Scanner für diesen Zweck komplett im Browser laufen, benötigen Scanner, die das gesamte System überprüfen, eine Hilfsanwendung, die ihnen Zugriff auf alle Daten erlaubt.

Bitdefender QuickScan

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Bitdefender QuickScan um einen sehr schnellen Scan, der meist in 60 Sekunden abgeschlossen ist. Dafür bleibt er aber auch recht oberflächlich: Er prüft nur die aktiven Programme und einige wichtige Dateien. Die Festplatte wird nicht gescannt und es gibt auch keine Reinigungsfunktion für den Fall, dass der Scanner ein Problem entdeckt. Also ist er vor allem für einen schnellen Überblick geeignet.

Eset Online Scanner

Mit einem Hilfsprogramm scannt der Eset Online Scanner das komplette System. Anders als der Bitdefender QuickScan versucht er auch, bei einem Fund den Schadcode zu entfernen. Alternativ löscht er die infizierte Datei. Sie können auswählen, ob der Online-Virenscanner auch nach infizierten Anwendungen suchen und Archive scannen soll.

Trend Micro HouseCall

Beim HouseCall von Trend Micro müssen Nutzer ihre E-Mail-Adresse eingeben, um das Tool verwenden zu können. Anschließend wird ein Startprogramm heruntergeladen. Standardmäßig läuft eine Schnellsuche, bei der lediglich Arbeitsspeicher, Autostart und bestimmte ausgewählte Ordner gescannt werden. Es ist aber auch möglich, das komplette System überprüfen zu lassen.

VirusTotal

Der Online-Virenscanner VirusTotal dient zur Überprüfung einzelner Dateien bis zu einer Größe von 128 MB. Nutzer können direkt Dateien von ihrem PC auswählen, hochladen und scannen lassen. Dabei werden über 50 aktuelle Antivirenprogramme eingesetzt. Zusätzlich analysiert das Tool auch URLs. Es handelt sich aber ebenfalls um einen reinen Scanner, der keine Dateien repariert.

Opswat Metadefender

Ähnlich funktioniert der Online-Virenscanner Opswat Metadefender: Hier können Sie allerdings Dateien mit einer Größe von bis zu 140 MB hochladen. Die Prüfung erfolgt mit 42 Malware-Engines. Außerdem lässt sich mit einem IP-Scanner überprüfen, ob Probleme mit dem System hinter einer IP-Adresse bestehen.

Weiterführende Links:

  • So finden Sie das richtige Antivirenprogramm für Ihr Unternehmen.
  • Viren entfernen: Mit diesen 4 Schritten können Sie reagieren, wenn der Online-Virenscanner ein Problem entdeckt hat.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Virenschutz
alle ratgeber Alle Beiträge

Online-Virenscanner: 5 Antivirus-Tools im Vergleich

Als Alternative zu einem installierten Antivirenprogramm kann auch ein Online-Virenscanner gute Dienste leisten. Er stellt zwar keinen Ersatz für einen aktiven Schutz dar, kann aber manche Bedrohungen identifizieren, die Ihr reguläres Programm nicht findet.
Online-Virenscanner: 5 Antivirenprogramme im Vergleich Auch mit einem Online-Virenscanner lassen sich Viren aufspüren. (© 2016 one photo/Shutterstock)

Wann ein Online-Virenscanner hilfreich ist

Wenn Sie einen Virus auf Ihrem Rechner vermuten, aber Ihr Antivirenprogramm keine Bedrohung erkennen kann, ist eine mögliche Lösung der Test mit einem zweiten Antivirus-Tool. Bei der Installation von zwei Programmen geraten diese aber häufig in Konflikt miteinander. Als Alternative können Sie einen Online-Virenscanner nutzen. Dieser muss nicht installiert werden und ist außerdem immer aktuell, kann also nicht vom vielleicht bereits infizierten System gestört werden. Ein solcher Scanner eignet sich außerdem, wenn Sie nur einzelne Dateien überprüfen wollen. Während die Scanner für diesen Zweck komplett im Browser laufen, benötigen Scanner, die das gesamte System überprüfen, eine Hilfsanwendung, die ihnen Zugriff auf alle Daten erlaubt.

Bitdefender QuickScan

Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Bitdefender QuickScan um einen sehr schnellen Scan, der meist in 60 Sekunden abgeschlossen ist. Dafür bleibt er aber auch recht oberflächlich: Er prüft nur die aktiven Programme und einige wichtige Dateien. Die Festplatte wird nicht gescannt und es gibt auch keine Reinigungsfunktion für den Fall, dass der Scanner ein Problem entdeckt. Also ist er vor allem für einen schnellen Überblick geeignet.

Eset Online Scanner

Mit einem Hilfsprogramm scannt der Eset Online Scanner das komplette System. Anders als der Bitdefender QuickScan versucht er auch, bei einem Fund den Schadcode zu entfernen. Alternativ löscht er die infizierte Datei. Sie können auswählen, ob der Online-Virenscanner auch nach infizierten Anwendungen suchen und Archive scannen soll.

Trend Micro HouseCall

Beim HouseCall von Trend Micro müssen Nutzer ihre E-Mail-Adresse eingeben, um das Tool verwenden zu können. Anschließend wird ein Startprogramm heruntergeladen. Standardmäßig läuft eine Schnellsuche, bei der lediglich Arbeitsspeicher, Autostart und bestimmte ausgewählte Ordner gescannt werden. Es ist aber auch möglich, das komplette System überprüfen zu lassen.

VirusTotal

Der Online-Virenscanner VirusTotal dient zur Überprüfung einzelner Dateien bis zu einer Größe von 128 MB. Nutzer können direkt Dateien von ihrem PC auswählen, hochladen und scannen lassen. Dabei werden über 50 aktuelle Antivirenprogramme eingesetzt. Zusätzlich analysiert das Tool auch URLs. Es handelt sich aber ebenfalls um einen reinen Scanner, der keine Dateien repariert.

Opswat Metadefender

Ähnlich funktioniert der Online-Virenscanner Opswat Metadefender: Hier können Sie allerdings Dateien mit einer Größe von bis zu 140 MB hochladen. Die Prüfung erfolgt mit 42 Malware-Engines. Außerdem lässt sich mit einem IP-Scanner überprüfen, ob Probleme mit dem System hinter einer IP-Adresse bestehen.

Weiterführende Links:

  • So finden Sie das richtige Antivirenprogramm für Ihr Unternehmen.
  • Viren entfernen: Mit diesen 4 Schritten können Sie reagieren, wenn der Online-Virenscanner ein Problem entdeckt hat.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber