Image for Mdm Logo

Rost entfernen: Laser macht Werkstück blitzblank

Eine helle Idee ist ein Hand-Laser, der Rost entfernen kann und nebenbei auch noch anderen Ablagerungen oder Verschmutzungen an den Kragen geht. Der klobige und licht-starke Saubermacher stammt von kanadischen Spezialisten.

Hell, schnell und gründlich – so erledigt ein besonderes Werkzeug von ESR Laser seine Arbeit. Nach eigenen Angaben haben die Kanadier den stärksten Hand-Laser der Welt entwickelt. Das Hauptaufgabengebiet des brachialen Geräts: Die Reinigung von robustem Material. Damit kann man Rost entfernen oder andere hartnäckige Verschmutzungen, denen sonst nur mit Schleifgerät oder Sandstrahler beizukommen ist.

Zur Ausstattung gehören digitale Steuerung, interne Kühlung und ein Diodenmodul, das garantierte 10.000 Stunden halten soll. Der Lichtwerfer erzeugt Impulse mit einer maximalen Ausgangsleistung von jeweils über 800 kW. Die befreien unter anderem Metall von Schmutz und Anhaftungen, ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Weiterführende Links:

  • Hausbau der Zukunft: Ein Roboter fürs Grobe setzt Stein auf Stein und der Mensch macht die Feinarbeit.
  • Ein Quadrocopter ohne Rückflugticket – das ist der winzige Picobot. Der krabbelnde Flugroboter soll künftig schwer zugängliche Bereiche erkunden. Hindernisse gibt es für ihn kaum.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Industrie 4.0
alle ratgeber Alle Beiträge

Rost entfernen: Laser macht Werkstück blitzblank

Eine helle Idee ist ein Hand-Laser, der Rost entfernen kann und nebenbei auch noch anderen Ablagerungen oder Verschmutzungen an den Kragen geht. Der klobige und licht-starke Saubermacher stammt von kanadischen Spezialisten.

Hell, schnell und gründlich – so erledigt ein besonderes Werkzeug von ESR Laser seine Arbeit. Nach eigenen Angaben haben die Kanadier den stärksten Hand-Laser der Welt entwickelt. Das Hauptaufgabengebiet des brachialen Geräts: Die Reinigung von robustem Material. Damit kann man Rost entfernen oder andere hartnäckige Verschmutzungen, denen sonst nur mit Schleifgerät oder Sandstrahler beizukommen ist.

Zur Ausstattung gehören digitale Steuerung, interne Kühlung und ein Diodenmodul, das garantierte 10.000 Stunden halten soll. Der Lichtwerfer erzeugt Impulse mit einer maximalen Ausgangsleistung von jeweils über 800 kW. Die befreien unter anderem Metall von Schmutz und Anhaftungen, ohne die Oberfläche zu beschädigen.

Weiterführende Links:

  • Hausbau der Zukunft: Ein Roboter fürs Grobe setzt Stein auf Stein und der Mensch macht die Feinarbeit.
  • Ein Quadrocopter ohne Rückflugticket – das ist der winzige Picobot. Der krabbelnde Flugroboter soll künftig schwer zugängliche Bereiche erkunden. Hindernisse gibt es für ihn kaum.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber