Image for Mdm Logo

Berufe mit Zukunft: 5 Positionen, die Sie besetzen sollten

Die Digitalisierung krempelt viel in den Unternehmen um. Setzen Sie deshalb schon heute auf Berufe mit Zukunft. Solche IT-Experten bringen den nötigen Schwung in den Wandel, machen Sie fit für die anstehenden Umwälzungen – und halten Ihr Team bei Laune.
Berufe mit Zukunft: 5 Positionen, die Sie besetzen sollten Berufe mit Zukunft: Um den digitalen Wandel zu stemmen, sollten Sie bald Leute mit bislang noch seltenen Qualifikationen anheuern. (© 2016 Gonzalo Aragon/Shutterstock)

Berufe mit Zukunft: Category Manager

Sie haben einen florierenden Online-Shop und das soll so bleiben? Dann halten Sie nach einem Category Manager Ausschau. Der wird Ihnen gute Dienste leisten, insbesondere dann, wenn Ihr Sortiment und Ihr Kundenstamm stetig größer werden. Der Spezialist behält nämlich Ihr Angebot im Blick. Konkret: Er stellt sowohl strategische Planungen an als auch Ihre Warenmischung zusammen. Dafür sortiert er Ladenhüter aus und setzt vielversprechendere Artikel ein. Bei der Auswahl stützt er sich auf Verbraucher- und Marktanalysen. Daraus gewonnene Erkenntnisse setzt er beispielsweise für besondere Aktionen und regelmäßige Preisanpassungen ein.

Ein Category Manager sollte im besten Fall ein betriebswirtschaftliches Studium sowie Erfahrungen mit Shop-Systemen mitbringen. Für seine Dienste werden Sie ihm üblicherweise 50.000 bis 60.000 Euro jährlich überweisen.

Berufe mit Zukunft: Netzplaner

Der Netzplaner nimmt eine Schlüsselposition bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens ein, denn er kümmert sich um Ihre IT-Kommunikationstechnik. Das heißt, er analysiert, plant und installiert Ihre Funk-, Festnetz- sowie Glasfasersysteme und hält sie in Schuss. Außerdem erstellt er diesbezüglich Dokumentationen und Netzpläne. Darüber hinaus prüft er bestehende Infrastrukturen und passt sie dem Bedarf an. Das tut er beispielsweise als Mitarbeiter in Ihrer Software-Entwicklung, -beratung oder Datenverarbeitung.

Netzplaner haben eine zertifizierte Weiterbildung im Rahmen eines Selbststudiums absolviert. Ihr Jahresgehalt liegt bei rund 40.000 Euro.

Berufe mit Zukunft: Feel Good Manager

Dieser Spezialist kümmert sich um das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter. Ein bedeutender Job. Wird er richtig gemacht, dann bindet er gute Fachkräfte langfristig an Ihr Unternehmen. Dafür konzipiert ein Feel Good Manager Firmenevents zur Unterhaltung und zur Stärkung des Wir-Gefühls in Ihrer Belegschaft. Zudem setzt er Maßnahmen zur Arbeitsverbesserung um und hat – im Optimalfall während einer eigenen Sprechstunde – ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte des Teams und verfolgt entsprechende Lösungen. Sein Einsatzgebiet ist die HR-Abteilung, wo er sich auch um Krankenaktenverwaltung oder die Urlaubsplanung kümmert.

Wenn Sie einen Feel Good Manager suchen, dann sollten Sie idealerweise auf Kandidaten mit einem Studienabschluss (Psychologie, Soziologie oder BWL mit Schwerpunkt Personalwesen) setzen. Selbstverständlich sollte er oder sie emphatisch mit anderen umgehen und absolut vertrauenswürdig sein. Für das Jahresgehalt planen Sie rund 40.000 Euro ein.

Berufe mit Zukunft: Chief Digital Officer (CDO)

Ein Vertreter dieser Berufsgattung nimmt die Digitalisierung Ihres Betriebs ganzheitlich in Angriff und entwickelt sie permanent weiter. Und das auch, aber nicht nur in technischer Hinsicht. So blickt er über den Tellerrand des Tagesgeschäfts hinaus, recherchiert langfristige Trends und Herausforderungen und stellt Ihr Unternehmen darauf ein. Das macht ihn auf dem Weg zur Industrie 4.0 zu einem elementar wichtigen Mitstreiter, denn er ist sozusagen das digitale Hirn in Ihrem Team. Und das denkt nicht zuletzt auch in kaufmännischen und Marketing-Bahnen. So kümmert sich ein Chief Digital Officer beispielsweise um mobile Anwendungsszenarien oder Social-Media-Aspekte. Kurzum: Er macht und hält Ihr Geschäft fit für die digitale Zukunft. Deshalb findet sich ein CDO auf immer mehr Gehaltslisten.

Kein Muss, aber von Vorteil ist für diesen Job ein wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium. Am besten rekrutieren Sie Leute, die schon mal ein digital-aufgestelltes Unternehmen, zum Beispiel ein Startup, geführt haben und gut im Bereich der strategischen Geschäftsentwicklung sind. Wie wertvoll ein Chief Digital Officer ist, werden Sie an seinen Jahresgehaltsvorstellungen merken: 250.000 bis eine Million Euro.

Berufe mit Zukunft: Content Manager

Einen professionellen Online-Auftritt machen heute und vor allem in Zukunft mehr unterhaltsame und/oder nutzwertige Inhalte aus, die über das reine Warenangebot oder die Präsentation von Dienstleistungen hinausgehen. Daher brauchen Sie früher oder später einen fähigen Content Manager, der den Inhalt Ihrer Website mit interessanten Inhalten nutzerfreundlich gestaltet, füllt und fortentwickelt – mit Texten, Bildern und Videos. Dafür muss er ein redaktionelles Konzept entwickeln und in die Tat umsetzen. Seine Beiträge schreibt und recherchiert er selbst oder er bedient sich freier Autoren beziehungsweise öffentlicher Quellen im Internet. Er publiziert für Ihre Zielgruppe relevante Informationen in erster Linie zur Kundenbindung.

Vielversprechende Anwärter auf den Job haben ein medienwissenschaftliches Studium in der Tasche und kennen sich mit Content Management Systemen (CMS) aus. Gut schreiben und SEO-optimiert recherchieren sollten sie auch können. Wie in allen anderen Bereichen ist praktische Erfahrung, zum Beispiel in einer Online-Redaktion, von Vorteil. Einkalkulieren müssen Sie für diese Postion ein Jahresgehalt von ungefähr 35.000 bis 40.000 Euro.

Weiterführende Links:

  • Noch mehr Berufe mit Zukunft: Hier sind neun IT-Jobs, die Sie in Ihrem Unternehmen nicht langfristig missen sollten.
  • Mit Job Enrichment motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, indem Sie ihnen verantwortungsvollere Aufgaben übertragen. Das sorgt für Abwechslung, spannt die Triebfedern straffer und fördert die Potenziale Ihrer Angestellten.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Recruiting
alle ratgeber Alle Beiträge

Berufe mit Zukunft: 5 Positionen, die Sie besetzen sollten

Die Digitalisierung krempelt viel in den Unternehmen um. Setzen Sie deshalb schon heute auf Berufe mit Zukunft. Solche IT-Experten bringen den nötigen Schwung in den Wandel, machen Sie fit für die anstehenden Umwälzungen – und halten Ihr Team bei Laune.
Berufe mit Zukunft: 5 Positionen, die Sie besetzen sollten Berufe mit Zukunft: Um den digitalen Wandel zu stemmen, sollten Sie bald Leute mit bislang noch seltenen Qualifikationen anheuern. (© 2016 Gonzalo Aragon/Shutterstock)

Berufe mit Zukunft: Category Manager

Sie haben einen florierenden Online-Shop und das soll so bleiben? Dann halten Sie nach einem Category Manager Ausschau. Der wird Ihnen gute Dienste leisten, insbesondere dann, wenn Ihr Sortiment und Ihr Kundenstamm stetig größer werden. Der Spezialist behält nämlich Ihr Angebot im Blick. Konkret: Er stellt sowohl strategische Planungen an als auch Ihre Warenmischung zusammen. Dafür sortiert er Ladenhüter aus und setzt vielversprechendere Artikel ein. Bei der Auswahl stützt er sich auf Verbraucher- und Marktanalysen. Daraus gewonnene Erkenntnisse setzt er beispielsweise für besondere Aktionen und regelmäßige Preisanpassungen ein.

Ein Category Manager sollte im besten Fall ein betriebswirtschaftliches Studium sowie Erfahrungen mit Shop-Systemen mitbringen. Für seine Dienste werden Sie ihm üblicherweise 50.000 bis 60.000 Euro jährlich überweisen.

Berufe mit Zukunft: Netzplaner

Der Netzplaner nimmt eine Schlüsselposition bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens ein, denn er kümmert sich um Ihre IT-Kommunikationstechnik. Das heißt, er analysiert, plant und installiert Ihre Funk-, Festnetz- sowie Glasfasersysteme und hält sie in Schuss. Außerdem erstellt er diesbezüglich Dokumentationen und Netzpläne. Darüber hinaus prüft er bestehende Infrastrukturen und passt sie dem Bedarf an. Das tut er beispielsweise als Mitarbeiter in Ihrer Software-Entwicklung, -beratung oder Datenverarbeitung.

Netzplaner haben eine zertifizierte Weiterbildung im Rahmen eines Selbststudiums absolviert. Ihr Jahresgehalt liegt bei rund 40.000 Euro.

Berufe mit Zukunft: Feel Good Manager

Dieser Spezialist kümmert sich um das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter. Ein bedeutender Job. Wird er richtig gemacht, dann bindet er gute Fachkräfte langfristig an Ihr Unternehmen. Dafür konzipiert ein Feel Good Manager Firmenevents zur Unterhaltung und zur Stärkung des Wir-Gefühls in Ihrer Belegschaft. Zudem setzt er Maßnahmen zur Arbeitsverbesserung um und hat – im Optimalfall während einer eigenen Sprechstunde – ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte des Teams und verfolgt entsprechende Lösungen. Sein Einsatzgebiet ist die HR-Abteilung, wo er sich auch um Krankenaktenverwaltung oder die Urlaubsplanung kümmert.

Wenn Sie einen Feel Good Manager suchen, dann sollten Sie idealerweise auf Kandidaten mit einem Studienabschluss (Psychologie, Soziologie oder BWL mit Schwerpunkt Personalwesen) setzen. Selbstverständlich sollte er oder sie emphatisch mit anderen umgehen und absolut vertrauenswürdig sein. Für das Jahresgehalt planen Sie rund 40.000 Euro ein.

Berufe mit Zukunft: Chief Digital Officer (CDO)

Ein Vertreter dieser Berufsgattung nimmt die Digitalisierung Ihres Betriebs ganzheitlich in Angriff und entwickelt sie permanent weiter. Und das auch, aber nicht nur in technischer Hinsicht. So blickt er über den Tellerrand des Tagesgeschäfts hinaus, recherchiert langfristige Trends und Herausforderungen und stellt Ihr Unternehmen darauf ein. Das macht ihn auf dem Weg zur Industrie 4.0 zu einem elementar wichtigen Mitstreiter, denn er ist sozusagen das digitale Hirn in Ihrem Team. Und das denkt nicht zuletzt auch in kaufmännischen und Marketing-Bahnen. So kümmert sich ein Chief Digital Officer beispielsweise um mobile Anwendungsszenarien oder Social-Media-Aspekte. Kurzum: Er macht und hält Ihr Geschäft fit für die digitale Zukunft. Deshalb findet sich ein CDO auf immer mehr Gehaltslisten.

Kein Muss, aber von Vorteil ist für diesen Job ein wirtschafts- oder rechtswissenschaftliches Studium. Am besten rekrutieren Sie Leute, die schon mal ein digital-aufgestelltes Unternehmen, zum Beispiel ein Startup, geführt haben und gut im Bereich der strategischen Geschäftsentwicklung sind. Wie wertvoll ein Chief Digital Officer ist, werden Sie an seinen Jahresgehaltsvorstellungen merken: 250.000 bis eine Million Euro.

Berufe mit Zukunft: Content Manager

Einen professionellen Online-Auftritt machen heute und vor allem in Zukunft mehr unterhaltsame und/oder nutzwertige Inhalte aus, die über das reine Warenangebot oder die Präsentation von Dienstleistungen hinausgehen. Daher brauchen Sie früher oder später einen fähigen Content Manager, der den Inhalt Ihrer Website mit interessanten Inhalten nutzerfreundlich gestaltet, füllt und fortentwickelt – mit Texten, Bildern und Videos. Dafür muss er ein redaktionelles Konzept entwickeln und in die Tat umsetzen. Seine Beiträge schreibt und recherchiert er selbst oder er bedient sich freier Autoren beziehungsweise öffentlicher Quellen im Internet. Er publiziert für Ihre Zielgruppe relevante Informationen in erster Linie zur Kundenbindung.

Vielversprechende Anwärter auf den Job haben ein medienwissenschaftliches Studium in der Tasche und kennen sich mit Content Management Systemen (CMS) aus. Gut schreiben und SEO-optimiert recherchieren sollten sie auch können. Wie in allen anderen Bereichen ist praktische Erfahrung, zum Beispiel in einer Online-Redaktion, von Vorteil. Einkalkulieren müssen Sie für diese Postion ein Jahresgehalt von ungefähr 35.000 bis 40.000 Euro.

Weiterführende Links:

  • Noch mehr Berufe mit Zukunft: Hier sind neun IT-Jobs, die Sie in Ihrem Unternehmen nicht langfristig missen sollten.
  • Mit Job Enrichment motivieren Sie Ihre Mitarbeiter, indem Sie ihnen verantwortungsvollere Aufgaben übertragen. Das sorgt für Abwechslung, spannt die Triebfedern straffer und fördert die Potenziale Ihrer Angestellten.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber