Image for Mdm Logo

DIHK-Leitfaden klärt Unternehmen über das Asylrecht auf

Was müssen Unternehmer über das Asylrecht wissen, wenn sie Flüchtlinge einstellen wollen? Diese und andere Fragen beantwortet die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) nun in ihrem Leitfaden "Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung".
DIHK-Leitfaden klärt Unternehmen über das Asylrecht auf Wer das Asylrecht kennt, weiß, ob und wie er Asylsuchende unterstützen kann. (© 2016 Kzenon/Shutterstock)

Flüchtlinge bieten Potenzial für Firmen

Im letzten Jahr erreichten Deutschland so viele Flüchtlinge wie noch nie zuvor. Die Gesellschaft steht nun vor großen Herausforderungen, denn wie können die Asylsuchenden integriert werden? Schulbildung, Sprachförderung und der Erwerb von beruflichen Qualifikationen spielen hierbei eine gewichtige Rolle. Viele Betriebe wollen den Flüchtlingen nun einerseits helfen und andererseits ihr Potenzial für den eigenen Unternehmenserfolg nutzen. Doch die fehlenden Kenntnisse über das  Asylrecht, lassen sie teilweise zurückschrecken. Die DIHK hat nun einen Leitfaden zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung zusammengestellt.

Wichtige Fragen zum Asylrecht in acht Kapiteln zusammengefasst

In acht Kapiteln werden Fragen zu folgenden Themen beleuchtet: Aufenthaltsstatus und Aufenthaltsdauer, Sprachförderung, Beschäftigung, Ausbildung, Praktikum, Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Integration vor Ort sowie Unterstützung der IHK-Organisation. Der Ratgeber enthält neben juristischen Informationen praktische Tipps, Übersichtsgrafiken sowie Infos zu Ansprechpartnern.

Der DIHK-Leitfaden steht jedem Interessierten kostenlos als PDF zum Herunterladen zur Verfügung.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Recruiting
alle ratgeber Alle Beiträge

DIHK-Leitfaden klärt Unternehmen über das Asylrecht auf

Was müssen Unternehmer über das Asylrecht wissen, wenn sie Flüchtlinge einstellen wollen? Diese und andere Fragen beantwortet die Deutsche Industrie- und Handelskammer (DIHK) nun in ihrem Leitfaden "Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung".
DIHK-Leitfaden klärt Unternehmen über das Asylrecht auf Wer das Asylrecht kennt, weiß, ob und wie er Asylsuchende unterstützen kann. (© 2016 Kzenon/Shutterstock)

Flüchtlinge bieten Potenzial für Firmen

Im letzten Jahr erreichten Deutschland so viele Flüchtlinge wie noch nie zuvor. Die Gesellschaft steht nun vor großen Herausforderungen, denn wie können die Asylsuchenden integriert werden? Schulbildung, Sprachförderung und der Erwerb von beruflichen Qualifikationen spielen hierbei eine gewichtige Rolle. Viele Betriebe wollen den Flüchtlingen nun einerseits helfen und andererseits ihr Potenzial für den eigenen Unternehmenserfolg nutzen. Doch die fehlenden Kenntnisse über das  Asylrecht, lassen sie teilweise zurückschrecken. Die DIHK hat nun einen Leitfaden zur Integration von Flüchtlingen in Ausbildung und Beschäftigung zusammengestellt.

Wichtige Fragen zum Asylrecht in acht Kapiteln zusammengefasst

In acht Kapiteln werden Fragen zu folgenden Themen beleuchtet: Aufenthaltsstatus und Aufenthaltsdauer, Sprachförderung, Beschäftigung, Ausbildung, Praktikum, Anerkennung ausländischer Abschlüsse, Integration vor Ort sowie Unterstützung der IHK-Organisation. Der Ratgeber enthält neben juristischen Informationen praktische Tipps, Übersichtsgrafiken sowie Infos zu Ansprechpartnern.

Der DIHK-Leitfaden steht jedem Interessierten kostenlos als PDF zum Herunterladen zur Verfügung.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber