Image for Mdm Logo

Frankreich will E-Mail-Verbot nach Feierabend

Ständige Erreichbarkeit – auch nach Feierabend, am Wochenende und im Urlaub – bedeutet Stress für die Mitarbeiter. In Frankreich soll es deshalb bald ein E-Mail-Verbot außerhalb der Arbeitszeiten geben. Das wird allerdings von einigen Firmen kritisiert.
Frankreich will E-Mail-Verbot nach Feierabend Die ständige Erreichbarkeit nach Feierabend und am Wochenende soll in Frankreich eingeschränkt werden. (© 2016 LDprod/Shutterstock)

Keine E-Mails mehr nach Feierabend?

Einer der Punkte, die die geplanten Arbeitsmarktreformen in Frankreich mit sich bringen sollen, ist ein Verbot von arbeitsbezogenen E-Mails nach Feierabend und am Wochenende. Chefs und Vorgesetzten soll es in diesen Zeiträumen nicht gestattet sein, E-Mails an ihre Angestellten zu schicken. Das soll zumindest für Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern gelten. In Deutschland gibt es zwar keine Pläne in dieser Richtung, allerdings haben einige Unternehmen in betrieblichen Vereinbarungen bestimmte Richtlinien festgehalten, um Mitarbeiter vor Stress zu schützen. Zum Beispiel verzichten VW, BMW und Daimler bereits auf Firmen-E-Mails nach Feierabend.

Ständige Erreichbarkeit sorgt für Stress

In Frankreich wird die geplante Reform mit dem zunehmenden Stress und damit verbundenen Erkrankungen begründet, die eine ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern mit sich bringt. Das wird auch in Deutschland zum Problem: Laut einer Studie sind 72 Prozent der Arbeitnehmer auch im Urlaub für ihren Chef erreichbar. Gegenstimmen zum geplanten Gesetz in Frankreich kritisieren allerdings die staatlichen Vorgaben mit der Begründung, dass die Kommunikation in wenigen Jahren ohnehin auf anderen Wegen erfolgen werde. Außerdem sei die Einschränkung von Flexibilität problematisch und führe zu Wettbewerbsnachteilen gegenüber internationalen Konkurrenten, deren Mitarbeiter auch nach Feierabend erreichbar seien.

Weiterführende Links:

  • Digital Detox: So vermeiden Sie Stress durch ständige Erreichbarkeit
  • Andere Methode für eine ausgeglichenere Work-Life-Balance: Schweden setzt auf den Sechs-Stunden-Tag.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Arbeitszeit
alle ratgeber Alle Beiträge

Frankreich will E-Mail-Verbot nach Feierabend

Ständige Erreichbarkeit – auch nach Feierabend, am Wochenende und im Urlaub – bedeutet Stress für die Mitarbeiter. In Frankreich soll es deshalb bald ein E-Mail-Verbot außerhalb der Arbeitszeiten geben. Das wird allerdings von einigen Firmen kritisiert.
Frankreich will E-Mail-Verbot nach Feierabend Die ständige Erreichbarkeit nach Feierabend und am Wochenende soll in Frankreich eingeschränkt werden. (© 2016 LDprod/Shutterstock)

Keine E-Mails mehr nach Feierabend?

Einer der Punkte, die die geplanten Arbeitsmarktreformen in Frankreich mit sich bringen sollen, ist ein Verbot von arbeitsbezogenen E-Mails nach Feierabend und am Wochenende. Chefs und Vorgesetzten soll es in diesen Zeiträumen nicht gestattet sein, E-Mails an ihre Angestellten zu schicken. Das soll zumindest für Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern gelten. In Deutschland gibt es zwar keine Pläne in dieser Richtung, allerdings haben einige Unternehmen in betrieblichen Vereinbarungen bestimmte Richtlinien festgehalten, um Mitarbeiter vor Stress zu schützen. Zum Beispiel verzichten VW, BMW und Daimler bereits auf Firmen-E-Mails nach Feierabend.

Ständige Erreichbarkeit sorgt für Stress

In Frankreich wird die geplante Reform mit dem zunehmenden Stress und damit verbundenen Erkrankungen begründet, die eine ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern mit sich bringt. Das wird auch in Deutschland zum Problem: Laut einer Studie sind 72 Prozent der Arbeitnehmer auch im Urlaub für ihren Chef erreichbar. Gegenstimmen zum geplanten Gesetz in Frankreich kritisieren allerdings die staatlichen Vorgaben mit der Begründung, dass die Kommunikation in wenigen Jahren ohnehin auf anderen Wegen erfolgen werde. Außerdem sei die Einschränkung von Flexibilität problematisch und führe zu Wettbewerbsnachteilen gegenüber internationalen Konkurrenten, deren Mitarbeiter auch nach Feierabend erreichbar seien.

Weiterführende Links:

  • Digital Detox: So vermeiden Sie Stress durch ständige Erreichbarkeit
  • Andere Methode für eine ausgeglichenere Work-Life-Balance: Schweden setzt auf den Sechs-Stunden-Tag.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber