Image for Mdm Logo

Hamburg hat die meisten IT-Experten

Im Ländervergleich ist der Anteil von IT-Experten in Hamburg am höchsten. Eine Auswertung von Arbeitsmarktdaten durch den Digitalverband Bitkom zeigt, dass die Hansestadt mit einem Anteil von 3,8 Prozent deutlich vorne liegt. Die neuen Bundesländer sind dagegen auf den hinteren Plätzen zu finden.
Hamburg hat die meisten IT-Experten In Hamburg ist der Anteil der IT-Experten mit Abstand am höchsten. (© 2016 Bundesagentur für Arbeit/Bitkom Research)

Hamburg, Hessen und Baden-Württemberg liegen vorne

Den Titel als deutsche IT-Hauptstadt kann Hamburg für sich beanspruchen: Dort sind 3,8 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten als Informatiker oder in anderen ITK-Berufen angestellt. Im Bundesdurchschnitt sind es 2,2 Prozent. Das zeigt eine Übersicht des Digitalverbands Bitkom, die sich auf Daten der Bundesagentur für Arbeit stützt. Auf den nächsten Plätzen folgen:

  • Hessen (2,9 Prozent)
  • Baden-Württemberg (2,8 Prozent)
  • Berlin (2,7 Prozent)
  • Bayern (2,7 Prozent)
  • Bremen (2,4 Prozent)

Die neuen Bundesländer sind dagegen auf den hinteren Plätzen zu finden: In Sachsen liegt der Anteil der IT-Experten bei 1,5 Prozent, in Thüringen bei 1,1 Prozent. In Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind es sogar weniger als ein Prozent. Betrachtet man die absoluten Zahlen, liegen die großen Flächenländer Nordrhein-Westfalen und Bayern vorne. Dort arbeiten jeweils rund 140.000 IT-Experten. In Hamburg sind es insgesamt knapp 35.000.

In diesen Bereichen arbeiten die IT-Experten

Von den bundesweit 687.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Informatikern arbeiten 325.000 direkt in IT- und Telekommunikationsunternehmen. Die übrigen 362.000 sind in anderen Branchen beschäftigt. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder betont, dass IT-Experten für alle Bereiche wichtig sind:

"IT-Spezialisten haben eine wachsende Bedeutung für den Unternehmenserfolg in allen Branchen. Durch die digitale Transformation verändern sich Geschäftsmodelle, das Digitale wird zur Kernkompetenz der Unternehmen – von der Gesundheitswirtschaft über den Handel bis zur Finanzbranche und der Industrie.“

Weiterführende Links:

  • IT-Gehälter: Wo verdienen Informatiker am meisten?
  • Sie sind selbst auf der Suche nach neuen IT-Experten? mDM verrät Ihnen, wie Sie gute Entwickler finden.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Recruiting
alle ratgeber Alle Beiträge

Hamburg hat die meisten IT-Experten

Im Ländervergleich ist der Anteil von IT-Experten in Hamburg am höchsten. Eine Auswertung von Arbeitsmarktdaten durch den Digitalverband Bitkom zeigt, dass die Hansestadt mit einem Anteil von 3,8 Prozent deutlich vorne liegt. Die neuen Bundesländer sind dagegen auf den hinteren Plätzen zu finden.
Hamburg hat die meisten IT-Experten In Hamburg ist der Anteil der IT-Experten mit Abstand am höchsten. (© 2016 Bundesagentur für Arbeit/Bitkom Research)

Hamburg, Hessen und Baden-Württemberg liegen vorne

Den Titel als deutsche IT-Hauptstadt kann Hamburg für sich beanspruchen: Dort sind 3,8 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten als Informatiker oder in anderen ITK-Berufen angestellt. Im Bundesdurchschnitt sind es 2,2 Prozent. Das zeigt eine Übersicht des Digitalverbands Bitkom, die sich auf Daten der Bundesagentur für Arbeit stützt. Auf den nächsten Plätzen folgen:

  • Hessen (2,9 Prozent)
  • Baden-Württemberg (2,8 Prozent)
  • Berlin (2,7 Prozent)
  • Bayern (2,7 Prozent)
  • Bremen (2,4 Prozent)

Die neuen Bundesländer sind dagegen auf den hinteren Plätzen zu finden: In Sachsen liegt der Anteil der IT-Experten bei 1,5 Prozent, in Thüringen bei 1,1 Prozent. In Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sind es sogar weniger als ein Prozent. Betrachtet man die absoluten Zahlen, liegen die großen Flächenländer Nordrhein-Westfalen und Bayern vorne. Dort arbeiten jeweils rund 140.000 IT-Experten. In Hamburg sind es insgesamt knapp 35.000.

In diesen Bereichen arbeiten die IT-Experten

Von den bundesweit 687.000 sozialversicherungspflichtig beschäftigten Informatikern arbeiten 325.000 direkt in IT- und Telekommunikationsunternehmen. Die übrigen 362.000 sind in anderen Branchen beschäftigt. Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder betont, dass IT-Experten für alle Bereiche wichtig sind:

"IT-Spezialisten haben eine wachsende Bedeutung für den Unternehmenserfolg in allen Branchen. Durch die digitale Transformation verändern sich Geschäftsmodelle, das Digitale wird zur Kernkompetenz der Unternehmen – von der Gesundheitswirtschaft über den Handel bis zur Finanzbranche und der Industrie.“

Weiterführende Links:

  • IT-Gehälter: Wo verdienen Informatiker am meisten?
  • Sie sind selbst auf der Suche nach neuen IT-Experten? mDM verrät Ihnen, wie Sie gute Entwickler finden.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber