Image for Mdm Logo

Sodexo-Studie: Viele Mitarbeiter haben kaum Kontakt zum Chef

Wie viel Zeit verbringen Mitarbeiter und Chefs eigentlich miteinander? Der Sodexo Beziehungsbarometer ist dieser Frage nachgegangen. Und präsentiert verblüffende Ergebnisse.
Sodexo-Studie: Beziehung zwischen Mitarbeiter und Chefs Wie gut die Beziehung zwischen Mitarbeit und Chef ist, hängt oftmals von der miteinander verbrachten Zeit ab. (© 2016 Sergey Nivens/Shutterstock)

13 Prozent der Mitarbeiter sehen ihren Chef nie

Rund 1.000 deutsche Arbeitnehmer befragte Sodexo, der Anbieter für betriebliche Sozialleistungen und Incentives, nach ihrer Beziehung zum Chef. Der Fokus lag dabei auf der gemeinsam verbrachten Zeit. Das Resultat hat das Unternehmen im Beziehungsbarometer zusammengefasst.

Man staune: 34 Prozent gaben an, höchstens ein- bis zweimal im Monat persönlichen Kontakt zu ihrem Chef zu haben. 13 Prozent haben erst gar keine Beziehung zu ihrem Chef, da sie ihn nie sehen. Immerhin 44 Prozent sprechen ihn ein- oder mehrmals die Woche. Für 22 Prozent gehört der tägliche Austausch mit dem Chef zur Routine. George Wyrwoll, Sodexo Unternehmenssprecher und HR Experte, erklärt in "presseportal.de", warum der Kontakt zwischen Chef und Belegschaft so wichtig ist:

"Führungskräfte müssen auf jeden Fall den Kontakt zu ihren Mitarbeitern pflegen. Dies gehört zu einer wertschätzenden Arbeits- und Unternehmenskultur einfach dazu. Der Austausch schafft Nähe und Verbundenheit und gibt dem Chef eine Gelegenheit, seine Mitarbeiter zu bestärken."

Männer arbeiten häufiger Vollzeit als Frauen

Auch die Arbeitszeit der Befragten wurde genauer unter die Lupe genommen. Das Resultat: Männer investieren mehr Zeit in ihre Beziehung zum Boss. 49 Prozent bleiben mindestens 40 Stunden wöchentlich an ihrem Arbeitsplatz. 26 Prozent arbeiten sogar länger. Bei den Frauen zählen elf Prozent zu den Workaholics. Im Teilzeitbereich dominiert hingegen das weibliche Geschlecht. Während 61 Prozent der Frauen teilzeitbeschäftigt sind, sind es bei den befragten Männern 42 Prozent.

Die vielen Arbeitsstunden machen sich bei den Vollzeitbeschäftigten im privaten Bereich negativ bemerkbar – 36 Prozent bemängeln, dass sie durch den Job kaum noch Zeit für private Interessen haben. Weitere Ergebnisse liefert der Beziehungsbarometer:

"Chef, ich brauche mehr Zeit für mich!" - Was sich Arbeitnehmer wünschen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101881 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Sodexo/Rüdiger von Selzam, studioselzam"
"Chef, ich brauche mehr Zeit für mich!" - Was sich Arbeitnehmer wünschen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101881 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Sodexo/Rüdiger von Selzam, studioselzam" (© 2016 Sodexo)

  • Retention Management: Wie Sie gute Mitarbeiter langfristig halten.
  • Die DIW-Studie bringt es ans Licht: Jeder dritte Mitarbeiter wünscht sich Homeoffice.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Arbeitszeit
alle ratgeber Alle Beiträge

Sodexo-Studie: Viele Mitarbeiter haben kaum Kontakt zum Chef

Wie viel Zeit verbringen Mitarbeiter und Chefs eigentlich miteinander? Der Sodexo Beziehungsbarometer ist dieser Frage nachgegangen. Und präsentiert verblüffende Ergebnisse.
Sodexo-Studie: Beziehung zwischen Mitarbeiter und Chefs Wie gut die Beziehung zwischen Mitarbeit und Chef ist, hängt oftmals von der miteinander verbrachten Zeit ab. (© 2016 Sergey Nivens/Shutterstock)

13 Prozent der Mitarbeiter sehen ihren Chef nie

Rund 1.000 deutsche Arbeitnehmer befragte Sodexo, der Anbieter für betriebliche Sozialleistungen und Incentives, nach ihrer Beziehung zum Chef. Der Fokus lag dabei auf der gemeinsam verbrachten Zeit. Das Resultat hat das Unternehmen im Beziehungsbarometer zusammengefasst.

Man staune: 34 Prozent gaben an, höchstens ein- bis zweimal im Monat persönlichen Kontakt zu ihrem Chef zu haben. 13 Prozent haben erst gar keine Beziehung zu ihrem Chef, da sie ihn nie sehen. Immerhin 44 Prozent sprechen ihn ein- oder mehrmals die Woche. Für 22 Prozent gehört der tägliche Austausch mit dem Chef zur Routine. George Wyrwoll, Sodexo Unternehmenssprecher und HR Experte, erklärt in "presseportal.de", warum der Kontakt zwischen Chef und Belegschaft so wichtig ist:

"Führungskräfte müssen auf jeden Fall den Kontakt zu ihren Mitarbeitern pflegen. Dies gehört zu einer wertschätzenden Arbeits- und Unternehmenskultur einfach dazu. Der Austausch schafft Nähe und Verbundenheit und gibt dem Chef eine Gelegenheit, seine Mitarbeiter zu bestärken."

Männer arbeiten häufiger Vollzeit als Frauen

Auch die Arbeitszeit der Befragten wurde genauer unter die Lupe genommen. Das Resultat: Männer investieren mehr Zeit in ihre Beziehung zum Boss. 49 Prozent bleiben mindestens 40 Stunden wöchentlich an ihrem Arbeitsplatz. 26 Prozent arbeiten sogar länger. Bei den Frauen zählen elf Prozent zu den Workaholics. Im Teilzeitbereich dominiert hingegen das weibliche Geschlecht. Während 61 Prozent der Frauen teilzeitbeschäftigt sind, sind es bei den befragten Männern 42 Prozent.

Die vielen Arbeitsstunden machen sich bei den Vollzeitbeschäftigten im privaten Bereich negativ bemerkbar – 36 Prozent bemängeln, dass sie durch den Job kaum noch Zeit für private Interessen haben. Weitere Ergebnisse liefert der Beziehungsbarometer:

"Chef, ich brauche mehr Zeit für mich!" - Was sich Arbeitnehmer wünschen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101881 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Sodexo/Rüdiger von Selzam, studioselzam"
"Chef, ich brauche mehr Zeit für mich!" - Was sich Arbeitnehmer wünschen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/101881 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Sodexo/Rüdiger von Selzam, studioselzam" (© 2016 Sodexo)

  • Retention Management: Wie Sie gute Mitarbeiter langfristig halten.
  • Die DIW-Studie bringt es ans Licht: Jeder dritte Mitarbeiter wünscht sich Homeoffice.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber