Image for Mdm Logo

Umfrage: Wer sind die Top-Arbeitgeber in der IT-Branche?

Befragt man IT-Absolventen nach ihrem Top-Arbeitgeber, gibt es einen klaren Sieger: Die meisten Informatikstudenten möchten nach ihrem Abschluss bei Google arbeiten. Der Suchmaschinenmarktführer lässt Unternehmen wie Apple und Microsoft auf der Beliebtheitsskala weit hinter sich. Der Nachwuchs der IT-Branche hat aber auch genaue Vorstellungen, was der zukünftige Arbeitgeber bieten sollte.
Umfrage: Wer sind die Top-Arbeitgeber in der IT-Branche? Google ist unangefochtener Top-Arbeitgeber für IT-Absolventen. (© 2016 turtix/Shutterstock)

Google als beliebtester Arbeitgeber der IT-Branche

Das Trendence-Institut hat im Auftrag der "Computerwoche" herausgefunden, wer in den Augen von IT-Absolventen die Top-Arbeitgeber in ihrer Branche sind. Dafür befragten die Forscher über 5.700 Informatikstudenten kurz vor ihrem Abschluss. Das Durchschnittsalter der Befragten lag bei 24 Jahren. An der Spitze der beliebtesten Arbeitgeber steht in diesem Jahr erneut Google, und zwar mit großem Abstand. In der Zentrale in Kalifornien gehen pro Jahr über zwei Millionen Bewerbungen ein. Die Top Ten im Ranking sind:

  • Google (23,7 Prozent)
  • BMW (9,1 Prozent)
  • Apple (8,6 Prozent)
  • Microsoft (8,4 Prozent)
  • Blizzard Entertainment (8,2 Prozent)
  • SAP (8,2 Prozent)
  • Audi (6,9 Prozent)
  • IBM (sechs Prozent)
  • Daimler/Mercedes Benz (5,5 Prozent)
  • Siemens (5,3 Prozent)

Was IT-Absolventen von einem Top-Arbeitgeber erwarten

Eine gute Bezahlung wünscht sich natürlich die Mehrheit der IT-Absolventen: Männer halten ein Jahresgehalt von 47.700 Euro für angemessen, Frauen sind auch mit 3.000 Euro weniger zufrieden, Trotzdem sind rund 65 Prozent der Befragten bereit, für einen Top-Arbeitgeber Abstriche beim Gehalt zu machen. Für 86,5 Prozent ist eine sichere Anstellung besonders wichtig, was sich auch im Ranking zeigt: Der öffentliche Dienst wird attraktiver, so haben zum Beispiel Bundesnachrichtendienst und Bundeswehr aufgeholt und befinden sich unter den Top 30. Außerdem wünschen sich die Absolventen in der IT-Branche attraktive Aufgaben, Wertschätzung und Chancen zur persönlichen Entwicklung. Ein guter Führungsstil, ein kollegiales Miteinander und eine ausgeglichene Work-Life-Balance sind den Berufseinsteigern ebenso wichtig wie Weiterbildungsmöglichkeiten und gute Karriereaussichten.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Recruiting
alle ratgeber Alle Beiträge

Umfrage: Wer sind die Top-Arbeitgeber in der IT-Branche?

Befragt man IT-Absolventen nach ihrem Top-Arbeitgeber, gibt es einen klaren Sieger: Die meisten Informatikstudenten möchten nach ihrem Abschluss bei Google arbeiten. Der Suchmaschinenmarktführer lässt Unternehmen wie Apple und Microsoft auf der Beliebtheitsskala weit hinter sich. Der Nachwuchs der IT-Branche hat aber auch genaue Vorstellungen, was der zukünftige Arbeitgeber bieten sollte.
Umfrage: Wer sind die Top-Arbeitgeber in der IT-Branche? Google ist unangefochtener Top-Arbeitgeber für IT-Absolventen. (© 2016 turtix/Shutterstock)

Google als beliebtester Arbeitgeber der IT-Branche

Das Trendence-Institut hat im Auftrag der "Computerwoche" herausgefunden, wer in den Augen von IT-Absolventen die Top-Arbeitgeber in ihrer Branche sind. Dafür befragten die Forscher über 5.700 Informatikstudenten kurz vor ihrem Abschluss. Das Durchschnittsalter der Befragten lag bei 24 Jahren. An der Spitze der beliebtesten Arbeitgeber steht in diesem Jahr erneut Google, und zwar mit großem Abstand. In der Zentrale in Kalifornien gehen pro Jahr über zwei Millionen Bewerbungen ein. Die Top Ten im Ranking sind:

  • Google (23,7 Prozent)
  • BMW (9,1 Prozent)
  • Apple (8,6 Prozent)
  • Microsoft (8,4 Prozent)
  • Blizzard Entertainment (8,2 Prozent)
  • SAP (8,2 Prozent)
  • Audi (6,9 Prozent)
  • IBM (sechs Prozent)
  • Daimler/Mercedes Benz (5,5 Prozent)
  • Siemens (5,3 Prozent)

Was IT-Absolventen von einem Top-Arbeitgeber erwarten

Eine gute Bezahlung wünscht sich natürlich die Mehrheit der IT-Absolventen: Männer halten ein Jahresgehalt von 47.700 Euro für angemessen, Frauen sind auch mit 3.000 Euro weniger zufrieden, Trotzdem sind rund 65 Prozent der Befragten bereit, für einen Top-Arbeitgeber Abstriche beim Gehalt zu machen. Für 86,5 Prozent ist eine sichere Anstellung besonders wichtig, was sich auch im Ranking zeigt: Der öffentliche Dienst wird attraktiver, so haben zum Beispiel Bundesnachrichtendienst und Bundeswehr aufgeholt und befinden sich unter den Top 30. Außerdem wünschen sich die Absolventen in der IT-Branche attraktive Aufgaben, Wertschätzung und Chancen zur persönlichen Entwicklung. Ein guter Führungsstil, ein kollegiales Miteinander und eine ausgeglichene Work-Life-Balance sind den Berufseinsteigern ebenso wichtig wie Weiterbildungsmöglichkeiten und gute Karriereaussichten.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber