Image for Mdm Logo

Prokrastination: Mit der Aufschieberitis zum Karriereglück

Es mal ruhig angehen lassen bei der Arbeit, die Dinge Schritt für Schritt machen und bei Kollegen Dampf ablassen – Prokrastination gilt eigentlich nicht als effizient. Adam Grant, Professor an der Wharton School of Business Management, sieht das anders. In seinem gerade erschienen Buch "Originals" lässt er die Aufschieberitis in völlig neuem Licht erstrahlen.
Prokrastination: Mit der Aufschieberitis zum Karriereglück Prokrastination kann auch karrierefördernd sein, meint Professor Adam Grant. (© 2016 PathDoc/Shutterstock)

Das Magazin "Time" hat aus seinen Thesen einige Karrieretipps abgeleitet, die da wären:

Altes neu denken

"Vuja de" – das ist ein Begriff, der in Adam Grants Buch auftaucht. Klingt fast wie Déjà vu, oder? Aus gutem Grund, denn damit beschreibt er, wie alte Probleme mit neuen Mitteln gelöst werden. Als Beispiel nennt er Dave Gilboa. Der Brillenträger betrat einst einen Apple Store und fragte sich, warum das Preis-Leistungsverhältnis von Smartphones immer günstiger wird, Sehhilfen jedoch immer mehr kosten – obwohl es diese schon über 1000 Jahre gibt. Das war die Geburtsstunde des heute 1,2 Milliarden schweren Brillen-Discounters Warby Parker.

Prokrastination fördert die Kreativität

Prokrastination gilt gemeinhin als verpönt. Zu Unrecht, findet Grant. Dass die Aufschieberitis auch ihre positiven Seiten hat, zeigt sich seiner Meinung nach am Zeigarnik-Effekt: Demnach können sich Menschen besser an unerledigte Aufgaben erinnern als an vollendete. Denn chronische Aufschieber beschäftigen sich intensiver mit ihren verschleppten To-dos und können so weitaus kreativere und bessere Lösungen entwickeln. Ein weltbekannter Aufschieber: Martin Luther Kind Jr. Dieser soll seine legendäre "I have a dream"-Rede erst vier Tage vor dem Termin fertiggestellt haben. Sein berühmtes Zitat schob er dann angeblich spontan ein. Der von der russischen Psychologin Bljuma Wulfowna Seigarnik festgestellte Effekt gilt unter Forschern allerdings als umstritten.

Stress abbauen durch Dampfablassen

Jawohl, auch Dampf abzulassen, zählt laut Adam Grant als Karrieremaßnahme. Über den Chef zu lästern, ist zwar eigentlich ein Tabu. Aber wenn man es richtig macht, dann kann es durchaus sinnvoll sein, meint Grant. Er berichtet in diesem Kontext von einer Gruppe von Chirurgen, die sich von ihren leitenden Ärzten gemobbt fühlten. Die frustrierten jungen Mediziner trafen sich nach Feierabend und wählten das "Arschloch der Woche". Heute, 20 Jahre später, haben sie selbst leitende Positionen inne und bemühen sich, es besser zu machen: Sie behandeln ihre Angestellten mit dem Respekt, den sie während ihrer eigenen Anfangszeit vermissten.

Weitere Karriere-Tipps, die auf der Prokrastination basieren, hat das "manager magazin" zusammengefasst.

Weiterführende Links:

  • Sie empfinden Ihre Prokrastination eher als Hindernis? 15 Tipps, wie Sie diese überwinden.
  • Viel zu tun, aber wenig Zeit. Das Pareto-Prinzip hilft Ihnen dabei, Ihre Zeit besser zu managen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Zeitmanagement
alle ratgeber Alle Beiträge

Prokrastination: Mit der Aufschieberitis zum Karriereglück

Es mal ruhig angehen lassen bei der Arbeit, die Dinge Schritt für Schritt machen und bei Kollegen Dampf ablassen – Prokrastination gilt eigentlich nicht als effizient. Adam Grant, Professor an der Wharton School of Business Management, sieht das anders. In seinem gerade erschienen Buch "Originals" lässt er die Aufschieberitis in völlig neuem Licht erstrahlen.
Prokrastination: Mit der Aufschieberitis zum Karriereglück Prokrastination kann auch karrierefördernd sein, meint Professor Adam Grant. (© 2016 PathDoc/Shutterstock)

Das Magazin "Time" hat aus seinen Thesen einige Karrieretipps abgeleitet, die da wären:

Altes neu denken

"Vuja de" – das ist ein Begriff, der in Adam Grants Buch auftaucht. Klingt fast wie Déjà vu, oder? Aus gutem Grund, denn damit beschreibt er, wie alte Probleme mit neuen Mitteln gelöst werden. Als Beispiel nennt er Dave Gilboa. Der Brillenträger betrat einst einen Apple Store und fragte sich, warum das Preis-Leistungsverhältnis von Smartphones immer günstiger wird, Sehhilfen jedoch immer mehr kosten – obwohl es diese schon über 1000 Jahre gibt. Das war die Geburtsstunde des heute 1,2 Milliarden schweren Brillen-Discounters Warby Parker.

Prokrastination fördert die Kreativität

Prokrastination gilt gemeinhin als verpönt. Zu Unrecht, findet Grant. Dass die Aufschieberitis auch ihre positiven Seiten hat, zeigt sich seiner Meinung nach am Zeigarnik-Effekt: Demnach können sich Menschen besser an unerledigte Aufgaben erinnern als an vollendete. Denn chronische Aufschieber beschäftigen sich intensiver mit ihren verschleppten To-dos und können so weitaus kreativere und bessere Lösungen entwickeln. Ein weltbekannter Aufschieber: Martin Luther Kind Jr. Dieser soll seine legendäre "I have a dream"-Rede erst vier Tage vor dem Termin fertiggestellt haben. Sein berühmtes Zitat schob er dann angeblich spontan ein. Der von der russischen Psychologin Bljuma Wulfowna Seigarnik festgestellte Effekt gilt unter Forschern allerdings als umstritten.

Stress abbauen durch Dampfablassen

Jawohl, auch Dampf abzulassen, zählt laut Adam Grant als Karrieremaßnahme. Über den Chef zu lästern, ist zwar eigentlich ein Tabu. Aber wenn man es richtig macht, dann kann es durchaus sinnvoll sein, meint Grant. Er berichtet in diesem Kontext von einer Gruppe von Chirurgen, die sich von ihren leitenden Ärzten gemobbt fühlten. Die frustrierten jungen Mediziner trafen sich nach Feierabend und wählten das "Arschloch der Woche". Heute, 20 Jahre später, haben sie selbst leitende Positionen inne und bemühen sich, es besser zu machen: Sie behandeln ihre Angestellten mit dem Respekt, den sie während ihrer eigenen Anfangszeit vermissten.

Weitere Karriere-Tipps, die auf der Prokrastination basieren, hat das "manager magazin" zusammengefasst.

Weiterführende Links:

  • Sie empfinden Ihre Prokrastination eher als Hindernis? 15 Tipps, wie Sie diese überwinden.
  • Viel zu tun, aber wenig Zeit. Das Pareto-Prinzip hilft Ihnen dabei, Ihre Zeit besser zu managen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber