Image for Mdm Logo

Gehälter in Startups: Das verdienen Mitarbeiter

Was ergibt Überstunden plus geringer Lohn? Na, Startup. So lautet zumindest das gängige Klischee. Ob die Gehälter in jungen Unternehmen tatsächlich so miserabel sind, hat das Portal "gehalt.de" genauer unter die Lupe genommen.
Gehälter in Startups: Das verdienen Mitarbeiter Überstunden und geringe Gehälter in Sartups – das ist nicht nur ein Vorurteil. (© 2016 Jes2u.photo/Shutterstock)

Gehälter in Startups nach Berufen

Wie viel verdient man in Startups? Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten, heißt es auf "gehalt.de", da sich die Gründerszene mit Angaben sehr zurückhält. Knapp 600 Vergütungsdaten aus Startups hat das Portal dennoch sammeln können und ausgewertet.

Das Ergebnis: Wie auch in größeren Betrieben verdienen Geschäftsführer von Jungunternehmen am meisten – durchschnittlich 61.334 Euro im Jahr. Nachfolgend weitere Gehälter in Startups nach Berufen gelistet.

  • IT-Leiter (51.185 Euro)
  • Sales Manager (48.937 Euro)
  • Backend Developer (40.552 Euro)
  • Business Development (40.019 Euro)
  • Frontend Developer (37.535 Euro)
  • Mobile Developer (36.930 Euro)
  • Social Media Manager (31.071 Euro)
  • Grafikdesigner (27.465 Euro)

Damit zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Berufsbildern und Positionen. Trotz geringer Gehälter beginnen dennoch viele Young Professionals ihre Karrieren in Startups – weil sie die Hands-On Mentalität schätzen und die flachen Hierarchien, heißt es. Die jungen Wilden können Entwicklungsprozesse mitbestimmen, dafür nehmen sie geringere Verdienstmöglichkeiten – und – ja, auch Überstunden in Kauf. Das Klischee scheint sich also zu bewahrheiten. Allerdings bleiben bei der Betrachtung die eben beschriebenen positiven Seiten oft unberücksichtigt.

Gehaltsunterschiede zwischen Berlin und München

Die Datenanalyse brachte außerdem weitere Erkenntnisse. So bestehen nicht nur Unterschiede zwischen den Positionen, sondern auch hinsichtlich geografischer Aspekte. In Berlin, die Startup-Hochburg schlechthin, verdienen Mitarbeiter deutlich schlechter als in München. Beispiel: Das Bruttojahresgehalt eines Business Developers in Berlin beträgt 39.661 Euro, ein Münchner bekommt mit 52.112 Euro deutlich mehr.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Existenzgründung
alle ratgeber Alle Beiträge

Gehälter in Startups: Das verdienen Mitarbeiter

Was ergibt Überstunden plus geringer Lohn? Na, Startup. So lautet zumindest das gängige Klischee. Ob die Gehälter in jungen Unternehmen tatsächlich so miserabel sind, hat das Portal "gehalt.de" genauer unter die Lupe genommen.
Gehälter in Startups: Das verdienen Mitarbeiter Überstunden und geringe Gehälter in Sartups – das ist nicht nur ein Vorurteil. (© 2016 Jes2u.photo/Shutterstock)

Gehälter in Startups nach Berufen

Wie viel verdient man in Startups? Die Frage ist nicht so leicht zu beantworten, heißt es auf "gehalt.de", da sich die Gründerszene mit Angaben sehr zurückhält. Knapp 600 Vergütungsdaten aus Startups hat das Portal dennoch sammeln können und ausgewertet.

Das Ergebnis: Wie auch in größeren Betrieben verdienen Geschäftsführer von Jungunternehmen am meisten – durchschnittlich 61.334 Euro im Jahr. Nachfolgend weitere Gehälter in Startups nach Berufen gelistet.

  • IT-Leiter (51.185 Euro)
  • Sales Manager (48.937 Euro)
  • Backend Developer (40.552 Euro)
  • Business Development (40.019 Euro)
  • Frontend Developer (37.535 Euro)
  • Mobile Developer (36.930 Euro)
  • Social Media Manager (31.071 Euro)
  • Grafikdesigner (27.465 Euro)

Damit zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Berufsbildern und Positionen. Trotz geringer Gehälter beginnen dennoch viele Young Professionals ihre Karrieren in Startups – weil sie die Hands-On Mentalität schätzen und die flachen Hierarchien, heißt es. Die jungen Wilden können Entwicklungsprozesse mitbestimmen, dafür nehmen sie geringere Verdienstmöglichkeiten – und – ja, auch Überstunden in Kauf. Das Klischee scheint sich also zu bewahrheiten. Allerdings bleiben bei der Betrachtung die eben beschriebenen positiven Seiten oft unberücksichtigt.

Gehaltsunterschiede zwischen Berlin und München

Die Datenanalyse brachte außerdem weitere Erkenntnisse. So bestehen nicht nur Unterschiede zwischen den Positionen, sondern auch hinsichtlich geografischer Aspekte. In Berlin, die Startup-Hochburg schlechthin, verdienen Mitarbeiter deutlich schlechter als in München. Beispiel: Das Bruttojahresgehalt eines Business Developers in Berlin beträgt 39.661 Euro, ein Münchner bekommt mit 52.112 Euro deutlich mehr.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber