Image for Mdm Logo

Geschäftsreise: Jetlag überwinden und vorbeugen

Ihr Körper hat mehrere Zeitzonen überflogen, ihre innere Uhr schlägt aber noch im heimischen Takt. Die Folge: ein Jetlag. Überwinden können Sie diesen mit simplen Tricks. Wir verraten, wie Sie sich schnell von Ihrem Langstreckenflug erholen und welche vorbeugenden Maßnahmen helfen.
Geschäftsreise: Jetlag überwinden und vorbeugen Eine typische Folge des Jetlags: Müdigkeit. (© 2016 VGstockstudio/Shutterstock)

Warum bekommen Menschen einen Jetlag?

Der Begriff Jetlag gibt bereits einen Hinweis auf die Ursachen des Unwohlseins nach einem Langstreckenflug. "Jet" ist das englische Wort für Flugzeug und "Lag" für Zeitabstand. Sie landen in einer völlig anderen Zeitzone, was Ihren Tag- und Nachtrhythmus durcheinander bringt. Ihre innere Uhr versucht zunächst im gewohnten Takt zu schlagen, doch mit der Zeit macht sich auch bei ihr die Zeitverschiebung bemerkbar. Typische Folgen eines Jetlags sind dann…

  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsprobleme
  • Appetitlosigkeit

Wie lange es dauert, bis Sie einen Jetlag überwinden, ist nicht klar vorherzusagen. So hängt das von der Person ab, aber auch von der Flugrichtung und der exakten Zeitverschiebung. Zeitverschiebungen von bis zu zwei Stunden sind für den menschlichen Körper in der Regel kein Problem. Je mehr Zeitzonen jedoch überflogen werden, desto eher macht sich der Langstreckenflug bemerkbar. Eine Faustregel besagt, dass für jede überflogene Zeitzone mit einer Anpassungsdauer von einem halben bis zu einem ganzen Tag gerechnet werden muss, heißt es auf "Karrierebibel.de".

Vorbeugende Maßnahmen bei Langstreckenflügen

Obacht: Je nachdem, ob Sie in den Westen oder Osten fliegen, unterscheiden sich die Vorkehrungen, um einen Jetlag zu verhindern.

Bei Flügen gen Westen

  • Hier lautet das Motto: Wachbleiben! Gehen Sie auch ruhig später zu Bett. Auch im Flugzeug sollten Sie nicht schlafen. Bewegen Sie sich immer wieder, um ihren Körper in Schwung zu bringen.
  • Eine eiweißreiche Nahrung an Bord, etwa Fleisch, Eier oder Käse, sind ideal geeignet, um die Müdigkeit zu unterdrücken.
  • Sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie mittags ankommen. Zwar verlängert sich dadurch Ihr Tag, aber so haben Sie genügend Zeit, um sich an die Zeitumstellung zu gewöhnen.
  • Legen Sie wichtige Meetings im Zielland in den Morgen. Dann ist Ihre Konzentration noch am besten.

Bei Flügen gen Osten

  • Genau der umgekehrte Fall, wenn Sie gen Osten fliegen: Dann sollten Sie besser an Bord schlafen.
  • Gewöhnen Sie Ihren Rhythmus an die bevorstehende Zeitumstellung, indem Sie die Woche vor dem Flug immer etwas früher ins Bett gehen sowie früher aufstehen als gewöhnlich.
  • Als Speisen an Bord empfiehlt sich kohlenhydratreiche Kost, also zum Beispiel Nudeln, Kartoffeln oder Obst. So unterstützen Sie Ihr Schlafbedürfnis auf natürliche Weise.
  • Legen Sie Meetings am besten auf den Abend, denn dann sind Sie am fittesten.

Jetlag überwinden: Ab ins Freie!

Egal, ob Osten oder Westen: Bewegen Sie sich viel im Freien! Durch das Sonnenlicht wird Ihre Melatonin-Produktion gehemmt. Die Folge: Sie fühlen sich wacher und konzentrierter. In den USA gibt es sogar Melatoninpräparate, die frei erhältlich sind. Vielflieger finden damit leichter in den Schlaf, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. In Deutschland sind Melatoninpräparate jedoch verschreibungspflichtig. Die Einnahme ist – wenn überhaupt – nur beim Zubettgehen am Zielort zu empfehlen. Während des Fluges sind jegliche Schlafmittel keine gute Idee. Sie führen im schlimmsten Fall zu besonderer Müdigkeit und Handlungsunfähigkeit. Das kann bei Notfällen sogar lebensbedrohlich sein.

Weiterführende Links:

  • Wie Sie einen Jetlag überwinden können, lesen Sie außerdem auf der Seite "BizTravel".
  • Alles dabei? Damit Sie am Zielort keine böse Überraschung erleben, sollten Sie gewissenhaft Ihre Geschäftsreise planen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Privat
alle ratgeber Alle Beiträge

Geschäftsreise: Jetlag überwinden und vorbeugen

Ihr Körper hat mehrere Zeitzonen überflogen, ihre innere Uhr schlägt aber noch im heimischen Takt. Die Folge: ein Jetlag. Überwinden können Sie diesen mit simplen Tricks. Wir verraten, wie Sie sich schnell von Ihrem Langstreckenflug erholen und welche vorbeugenden Maßnahmen helfen.
Geschäftsreise: Jetlag überwinden und vorbeugen Eine typische Folge des Jetlags: Müdigkeit. (© 2016 VGstockstudio/Shutterstock)

Warum bekommen Menschen einen Jetlag?

Der Begriff Jetlag gibt bereits einen Hinweis auf die Ursachen des Unwohlseins nach einem Langstreckenflug. "Jet" ist das englische Wort für Flugzeug und "Lag" für Zeitabstand. Sie landen in einer völlig anderen Zeitzone, was Ihren Tag- und Nachtrhythmus durcheinander bringt. Ihre innere Uhr versucht zunächst im gewohnten Takt zu schlagen, doch mit der Zeit macht sich auch bei ihr die Zeitverschiebung bemerkbar. Typische Folgen eines Jetlags sind dann…

  • Schlafstörungen
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • Konzentrationsprobleme
  • Appetitlosigkeit

Wie lange es dauert, bis Sie einen Jetlag überwinden, ist nicht klar vorherzusagen. So hängt das von der Person ab, aber auch von der Flugrichtung und der exakten Zeitverschiebung. Zeitverschiebungen von bis zu zwei Stunden sind für den menschlichen Körper in der Regel kein Problem. Je mehr Zeitzonen jedoch überflogen werden, desto eher macht sich der Langstreckenflug bemerkbar. Eine Faustregel besagt, dass für jede überflogene Zeitzone mit einer Anpassungsdauer von einem halben bis zu einem ganzen Tag gerechnet werden muss, heißt es auf "Karrierebibel.de".

Vorbeugende Maßnahmen bei Langstreckenflügen

Obacht: Je nachdem, ob Sie in den Westen oder Osten fliegen, unterscheiden sich die Vorkehrungen, um einen Jetlag zu verhindern.

Bei Flügen gen Westen

  • Hier lautet das Motto: Wachbleiben! Gehen Sie auch ruhig später zu Bett. Auch im Flugzeug sollten Sie nicht schlafen. Bewegen Sie sich immer wieder, um ihren Körper in Schwung zu bringen.
  • Eine eiweißreiche Nahrung an Bord, etwa Fleisch, Eier oder Käse, sind ideal geeignet, um die Müdigkeit zu unterdrücken.
  • Sorgen Sie außerdem dafür, dass Sie mittags ankommen. Zwar verlängert sich dadurch Ihr Tag, aber so haben Sie genügend Zeit, um sich an die Zeitumstellung zu gewöhnen.
  • Legen Sie wichtige Meetings im Zielland in den Morgen. Dann ist Ihre Konzentration noch am besten.

Bei Flügen gen Osten

  • Genau der umgekehrte Fall, wenn Sie gen Osten fliegen: Dann sollten Sie besser an Bord schlafen.
  • Gewöhnen Sie Ihren Rhythmus an die bevorstehende Zeitumstellung, indem Sie die Woche vor dem Flug immer etwas früher ins Bett gehen sowie früher aufstehen als gewöhnlich.
  • Als Speisen an Bord empfiehlt sich kohlenhydratreiche Kost, also zum Beispiel Nudeln, Kartoffeln oder Obst. So unterstützen Sie Ihr Schlafbedürfnis auf natürliche Weise.
  • Legen Sie Meetings am besten auf den Abend, denn dann sind Sie am fittesten.

Jetlag überwinden: Ab ins Freie!

Egal, ob Osten oder Westen: Bewegen Sie sich viel im Freien! Durch das Sonnenlicht wird Ihre Melatonin-Produktion gehemmt. Die Folge: Sie fühlen sich wacher und konzentrierter. In den USA gibt es sogar Melatoninpräparate, die frei erhältlich sind. Vielflieger finden damit leichter in den Schlaf, wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet. In Deutschland sind Melatoninpräparate jedoch verschreibungspflichtig. Die Einnahme ist – wenn überhaupt – nur beim Zubettgehen am Zielort zu empfehlen. Während des Fluges sind jegliche Schlafmittel keine gute Idee. Sie führen im schlimmsten Fall zu besonderer Müdigkeit und Handlungsunfähigkeit. Das kann bei Notfällen sogar lebensbedrohlich sein.

Weiterführende Links:

  • Wie Sie einen Jetlag überwinden können, lesen Sie außerdem auf der Seite "BizTravel".
  • Alles dabei? Damit Sie am Zielort keine böse Überraschung erleben, sollten Sie gewissenhaft Ihre Geschäftsreise planen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber