Image for Mdm Logo

Selbstmotivation für Chefs: Gewinnen Sie Ihren Drive zurück

Auch Chefs haben Durchhänger. Wer jedoch die Kunst der Selbstmotivation beherrscht, kann sich wieder selbst aus einem Tief holen. Schließlich gilt es, vor der Belegschaft mit gutem Beispiel voranzugehen. Lesen Sie hier Tipps, wie Sie sich einen Ruck geben.
Selbstmotivation für Chefs: So gewinnen Sie Ihren Drive zurück Mit der richtigen Selbstmotivation hauchen müde Chefs Ihrem Arbeitsalltag wieder mehr Leben ein. (© 2016 wavebreakmedia/Shutterstock)

Zunehmende Anforderungen wirken belastend

Sein eigener Chef sein – für viele Menschen ist das ein Traum. Doch eine Unternehmensgründung geht auch mit viel Arbeit einher. Mit wachsenden Firmen steigen auch die Anforderungen: Anforderungen, die auf Dauer überfordernd sein können. Die Abteilungen summieren sich, Sie werden mit Bereichen konfrontiert, in denen Sie sich nicht auskennen, aber Entscheidungen treffen müssen. Es schleicht sich womöglich zunehmend das Gefühl ein, dass Sie als Chef doch nicht so frei und selbstbestimmt sind, wie Sie sich erhofft haben. Das anfängliche Glücksgefühl bei der Unternehmensgründung ist in die Ferne gerückt. Stattdessen fühlen Sie sich kraftlos und unmotiviert. Jetzt wird es höchste Zeit zu handeln.

Tipp für die Selbstmotivation: Fokussieren

Von Chefs wird allzu oft Omnipräsenz erwartet. Natürlich sollten Sie als Entscheider den Überblick bewahren. Allerdings können Sie nicht überall zur selben Zeit sein. Vielmehr gilt es, Aufgaben geschickt aufzuteilen und Verantwortungen abzugeben – ganz im Sinne der digitalen Transformation. Fokussieren Sie sich auf Ihre Bereiche und halten Sie regelmäßige Rücksprachen mit Ihren Abteilungsleitern und Mitarbeitern, um weiterhin alle Unternehmensprozesse im Blick zu haben. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und wieder Energie und Motivation schöpfen.

Neue Aufgaben zulassen

Es kommt auf der anderen Seite aber auch vor, dass sich Chefs nur auf Ihr Spezialgebiet konzentrieren, nachdem Sie ein Unternehmen gegründet haben. Der Programmierer etwa entwickelt weiterhin Software und nimmt die Rolle der Fachkraft ein, obwohl er sich als Gründer weiteren Herausforderungen stellen sollte. Für seine neuen Aufgabengebiete fehlt ihm schlichtweg die Selbstmotivation. Mit dieser Einstellung ist er nicht das beste Vorbild für seine Mitarbeiter. Was kann er besser machen? Hier hilft nur, die Scheuklappen abzunehmen und seine Augen für das Neue zu öffnen. Die Einarbeitung nimmt zunächst sicherlich zusätzliche Zeit in Anspruch. Auf der anderen Seite arbeitet der über-den-Tellerrand-hinausschauende-Chef wieder selbstbestimmter – und damit genau so, wie er sich das von der Unternehmensgründung erhofft hat.

Unternehmenskultur nicht vernachlässigen

Wenn im Betrieb gute Stimmung herrscht, dann wirkt sich das nicht nur auf die Motivation der Mitarbeiter aus, sondern auch auf die des Chefs. Für eine gute Unternehmenskultur bedarf es der Bemühungen von Entscheidern und Belegschaft gleichermaßen. Ihre Aufgabe ist es allerdings, wieder mit gutem Beispiel voranzugehen. Das gelingt beispielsweise mit Lob – natürlich nur, wenn dieser auch angebracht ist. Verschaffen Sie Ihren Mitarbeitern ein Erfolgserlebnis, indem Sie Ihr Verhalten oder Ihre Ergebnisse würdigen. Freudestrahlende Gesichter tun auch Ihnen als Chef gut. Oftmals überträgt sich die eigene positive Einstellung auf die der Mitarbeiter.

Ausgleich schafft Selbstmotivation

Manchmal finden Sie Selbstmotivation auch außerhalb des Unternehmens. In der Freizeit schalten Sie den Stress im Unternehmen ab und tanken Erholung. Ein schönes Hobby bringt Sie auf andere Gedanken. Im Urlaub stellen Sie das Handy ab und konzentrieren sich auf andere Dinge. Und wenn es mal schnell gehen muss: Eine weitere Lösung, die fürs Erste die Laune anhebt und Selbstmotivation bringt, ist, inspirierende Musik im Büro zu hören.

Weiterführende Links:

  • Weitere Tipps zum Thema Selbstmotivation hat das Managementportal "Impulse" zusammengefasst.
  • Sie möchten Ihre Mitarbeiter motivieren? Wie andere Unternehmer für mehr Spaß an der Arbeit sorgen, lesen Sie in diesen drei Tipps.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Privat
alle ratgeber Alle Beiträge

Selbstmotivation für Chefs: Gewinnen Sie Ihren Drive zurück

Auch Chefs haben Durchhänger. Wer jedoch die Kunst der Selbstmotivation beherrscht, kann sich wieder selbst aus einem Tief holen. Schließlich gilt es, vor der Belegschaft mit gutem Beispiel voranzugehen. Lesen Sie hier Tipps, wie Sie sich einen Ruck geben.
Selbstmotivation für Chefs: So gewinnen Sie Ihren Drive zurück Mit der richtigen Selbstmotivation hauchen müde Chefs Ihrem Arbeitsalltag wieder mehr Leben ein. (© 2016 wavebreakmedia/Shutterstock)

Zunehmende Anforderungen wirken belastend

Sein eigener Chef sein – für viele Menschen ist das ein Traum. Doch eine Unternehmensgründung geht auch mit viel Arbeit einher. Mit wachsenden Firmen steigen auch die Anforderungen: Anforderungen, die auf Dauer überfordernd sein können. Die Abteilungen summieren sich, Sie werden mit Bereichen konfrontiert, in denen Sie sich nicht auskennen, aber Entscheidungen treffen müssen. Es schleicht sich womöglich zunehmend das Gefühl ein, dass Sie als Chef doch nicht so frei und selbstbestimmt sind, wie Sie sich erhofft haben. Das anfängliche Glücksgefühl bei der Unternehmensgründung ist in die Ferne gerückt. Stattdessen fühlen Sie sich kraftlos und unmotiviert. Jetzt wird es höchste Zeit zu handeln.

Tipp für die Selbstmotivation: Fokussieren

Von Chefs wird allzu oft Omnipräsenz erwartet. Natürlich sollten Sie als Entscheider den Überblick bewahren. Allerdings können Sie nicht überall zur selben Zeit sein. Vielmehr gilt es, Aufgaben geschickt aufzuteilen und Verantwortungen abzugeben – ganz im Sinne der digitalen Transformation. Fokussieren Sie sich auf Ihre Bereiche und halten Sie regelmäßige Rücksprachen mit Ihren Abteilungsleitern und Mitarbeitern, um weiterhin alle Unternehmensprozesse im Blick zu haben. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und wieder Energie und Motivation schöpfen.

Neue Aufgaben zulassen

Es kommt auf der anderen Seite aber auch vor, dass sich Chefs nur auf Ihr Spezialgebiet konzentrieren, nachdem Sie ein Unternehmen gegründet haben. Der Programmierer etwa entwickelt weiterhin Software und nimmt die Rolle der Fachkraft ein, obwohl er sich als Gründer weiteren Herausforderungen stellen sollte. Für seine neuen Aufgabengebiete fehlt ihm schlichtweg die Selbstmotivation. Mit dieser Einstellung ist er nicht das beste Vorbild für seine Mitarbeiter. Was kann er besser machen? Hier hilft nur, die Scheuklappen abzunehmen und seine Augen für das Neue zu öffnen. Die Einarbeitung nimmt zunächst sicherlich zusätzliche Zeit in Anspruch. Auf der anderen Seite arbeitet der über-den-Tellerrand-hinausschauende-Chef wieder selbstbestimmter – und damit genau so, wie er sich das von der Unternehmensgründung erhofft hat.

Unternehmenskultur nicht vernachlässigen

Wenn im Betrieb gute Stimmung herrscht, dann wirkt sich das nicht nur auf die Motivation der Mitarbeiter aus, sondern auch auf die des Chefs. Für eine gute Unternehmenskultur bedarf es der Bemühungen von Entscheidern und Belegschaft gleichermaßen. Ihre Aufgabe ist es allerdings, wieder mit gutem Beispiel voranzugehen. Das gelingt beispielsweise mit Lob – natürlich nur, wenn dieser auch angebracht ist. Verschaffen Sie Ihren Mitarbeitern ein Erfolgserlebnis, indem Sie Ihr Verhalten oder Ihre Ergebnisse würdigen. Freudestrahlende Gesichter tun auch Ihnen als Chef gut. Oftmals überträgt sich die eigene positive Einstellung auf die der Mitarbeiter.

Ausgleich schafft Selbstmotivation

Manchmal finden Sie Selbstmotivation auch außerhalb des Unternehmens. In der Freizeit schalten Sie den Stress im Unternehmen ab und tanken Erholung. Ein schönes Hobby bringt Sie auf andere Gedanken. Im Urlaub stellen Sie das Handy ab und konzentrieren sich auf andere Dinge. Und wenn es mal schnell gehen muss: Eine weitere Lösung, die fürs Erste die Laune anhebt und Selbstmotivation bringt, ist, inspirierende Musik im Büro zu hören.

Weiterführende Links:

  • Weitere Tipps zum Thema Selbstmotivation hat das Managementportal "Impulse" zusammengefasst.
  • Sie möchten Ihre Mitarbeiter motivieren? Wie andere Unternehmer für mehr Spaß an der Arbeit sorgen, lesen Sie in diesen drei Tipps.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber