Image for Mdm Logo

Studie: Geschäftsreisen stressen Führungskräfte

Viele Führungskräfte fühlen sich gestresst, wenn sie auf Geschäftsreisen sind – das gilt vor allem dann, wenn sie besonders häufig im Auftrag der Firma unterwegs sind. Für Jüngere ist außerdem die Verschiebung der Work-Life-Balance problematisch, die sich auf den Reisen einstellt.
Geschäftsreisen stressen Führungskräfte Geschäftsreisen sorgen bei vielen Führungskräften für Stress. (© 2016 Halfpoint/Shutterstock)

Häufige Geschäftsreisen belasten besonders

Die Studie "Chefsache Business Travel 2016" des Deutschen ReiseVerbands (DRV) zeigt: 46 Prozent der befragten Führungskräfte empfanden ihre Dienstreisen in den vergangenen zwölf Monaten als stressig oder sogar sehr stressig. Noch vor drei Jahren gaben das nur 29 Prozent an. Auffällig ist dabei, dass anscheinend vor allem häufige Geschäftsreisen für ein hohes Stresslevel sorgen: Fünf oder mehr Reisen pro Monat empfinden 78 Prozent als anstrengend, bei ein bis zwei monatlichen Reisen klagten nur 27 Prozent über zu viel Stress. Besonders anstrengend sind für knapp die Hälfte der Befragten lange Fahrtzeiten und schlechte Reiseverbindungen.

Junge Führungskräfte beklagen schlechte Work-Life-Balance

Vor allem die unter 40-Jährigen fühlen sich dadurch belastet, dass durch die ständige Erreichbarkeit wertvolle Ruhezeiten wegfallen (75 Prozent). Außerdem bemängeln sie die eingeschränkte Work-Life-Balance, die Geschäftsreisen oft mit sich bringen (70 Prozent). Bei den Managern über 40 Jahren sind diese beiden Themen nur für etwas über 50 Prozent ein Problem. Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV, kommentiert dieses Ergebnis:

"Ein Grund dafür ist, dass Jüngere höhere Ansprüche an eine gesunde Work-Life-Balance haben. Sie wollen sich mit Dauer-Stress und Hektik unterwegs nicht abfinden. Da sind die Arbeitgeber in der Pflicht, die Belastung der reisenden Kollegen zu reduzieren."

Das sei zum Beispiel durch eine bessere Organisation der Geschäftsreisen möglich, wodurch Stressfaktoren rechtzeitig reduziert werden könnten.

Weiterführende Links:

  • Diese 5 hilfreichen Reise-Apps erleichtern Ihnen die Geschäftsreise.
  • Mit der richtigen Planung ist die Reise gleich weniger stressig. Wir verraten Ihnen, worauf es dabei ankommt.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Privat
alle ratgeber Alle Beiträge

Studie: Geschäftsreisen stressen Führungskräfte

Viele Führungskräfte fühlen sich gestresst, wenn sie auf Geschäftsreisen sind – das gilt vor allem dann, wenn sie besonders häufig im Auftrag der Firma unterwegs sind. Für Jüngere ist außerdem die Verschiebung der Work-Life-Balance problematisch, die sich auf den Reisen einstellt.
Geschäftsreisen stressen Führungskräfte Geschäftsreisen sorgen bei vielen Führungskräften für Stress. (© 2016 Halfpoint/Shutterstock)

Häufige Geschäftsreisen belasten besonders

Die Studie "Chefsache Business Travel 2016" des Deutschen ReiseVerbands (DRV) zeigt: 46 Prozent der befragten Führungskräfte empfanden ihre Dienstreisen in den vergangenen zwölf Monaten als stressig oder sogar sehr stressig. Noch vor drei Jahren gaben das nur 29 Prozent an. Auffällig ist dabei, dass anscheinend vor allem häufige Geschäftsreisen für ein hohes Stresslevel sorgen: Fünf oder mehr Reisen pro Monat empfinden 78 Prozent als anstrengend, bei ein bis zwei monatlichen Reisen klagten nur 27 Prozent über zu viel Stress. Besonders anstrengend sind für knapp die Hälfte der Befragten lange Fahrtzeiten und schlechte Reiseverbindungen.

Junge Führungskräfte beklagen schlechte Work-Life-Balance

Vor allem die unter 40-Jährigen fühlen sich dadurch belastet, dass durch die ständige Erreichbarkeit wertvolle Ruhezeiten wegfallen (75 Prozent). Außerdem bemängeln sie die eingeschränkte Work-Life-Balance, die Geschäftsreisen oft mit sich bringen (70 Prozent). Bei den Managern über 40 Jahren sind diese beiden Themen nur für etwas über 50 Prozent ein Problem. Stefan Vorndran, Vorsitzender des Ausschusses Business Travel im DRV, kommentiert dieses Ergebnis:

"Ein Grund dafür ist, dass Jüngere höhere Ansprüche an eine gesunde Work-Life-Balance haben. Sie wollen sich mit Dauer-Stress und Hektik unterwegs nicht abfinden. Da sind die Arbeitgeber in der Pflicht, die Belastung der reisenden Kollegen zu reduzieren."

Das sei zum Beispiel durch eine bessere Organisation der Geschäftsreisen möglich, wodurch Stressfaktoren rechtzeitig reduziert werden könnten.

Weiterführende Links:

  • Diese 5 hilfreichen Reise-Apps erleichtern Ihnen die Geschäftsreise.
  • Mit der richtigen Planung ist die Reise gleich weniger stressig. Wir verraten Ihnen, worauf es dabei ankommt.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber