Image for Mdm Logo

Erlebnismarketing: Mit Strategie Kundenbindung verstärken

Machen Sie Ihre Marke oder Ihr Produkt zum Happening! Wie das geht? Mithilfe von Erlebnismarketing. Das verleiht Ihrer Firma ein positives Bild in der Zielgruppe und steigert die Kauflaune. Wie das funktioniert, zeigen unsere Beispiele.
Erlebnismarketing: Mit Strategie Kundenbindung verstärken Erlebnismarketing macht den Einkauf zum Ereignis mit Mehrwert für alle Beteiligten. (© 2016 Germanskydiver/Shutterstock)

Erlebnismarketing: Create emotions!

Produkte im Überfluss machen Konsumenten zuweilen träge. Wenn kaum Unterschiede zur Konkurrenz bestehen, sind nicht selten Kriterien wie Preis oder Erreichbarkeit ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung. Es sei denn, Sie wenden besondere Tricks an, die Verbraucher in Ihren Laden oder auf Ihre Website locken. Schaffen Sie Diversifikation mithilfe von Erlebnismarketing. Erlebnis bedeutet in diesem Fall nicht zwangsläufig, dass Sie Ihren Kunden den ultimativen Adrenalinkick verpassen. Vielmehr sollen Sie sich auf die jeweilige Zielgruppe einstellen und darauf Ihre Strategie abstimmen. Wecken Sie mit Ihrem Event sinnliche Emotionen oder reizen Sie Kunden mit einem besonderen Beratungsangebot – Hauptsache sie verbinden ein dauerhaft-positives Gefühl mit Ihrem Unternehmen. Für kleine und mittelständische Unternehmen sind derartige Maßnahmen besonders wichtig, um sich gegenüber großen Marken zu behaupten.

Erlebnismarketing anhand von 3 Beispielen

Wie können Sie also positive Emotionen schaffen? Nachfolgend ein paar Beispiele für cleveres Erlebnismarketing.

Modebusiness

Eine kleine Modeboutique hat es nicht leicht, sich gegenüber bekannten Modeketten durchzusetzen. Deshalb ist es umso wichtiger, mit kleinen Events auf sich aufmerksam zu machen. Wird die neue Saisonkollektion nur bieder im Laden präsentiert, dann locken Sie damit kaum neue Kunden an. Die Alternative: Veranstalten Sie Modenschauen. So erhalten die Kunden einen plastischen Eindruck von der saisonalen Ware und werden zum Kaufen animiert. Auch Dessous-Parties oder Workshops zu Themen rund um Mode machen das Einkaufen zum Erlebnis.

Reisebüro

Reisen verkaufen kann jedes Reisebüro. Wie soll man sich da gegenüber anderen Anbietern behaupten? Eine Möglichkeit: Laden Sie potenzielle Kunden zu Infoabenden ein, wie sie Beratungsexperte Günther Schüly auf seiner Website empfiehlt. Dann bekommen Reiselustige erst recht Fernweh und ein paar gute Tipps für mehr Spaß und Sicherheit auf ihrem Trip. Kommen Ihre Empfehlungen gut an, bleiben Ihnen im besten Fall die Kunden nicht nur treu, sondern empfehlen Sie weiter.

Web-Events

Erlebnismarketing funktioniert aber auch im Internet. Wie Sie Online-Shopper zum Kauf animieren, macht der amerikanische Online-Versandhändler "Woot.com" vor. Seine Besonderheit: Das Portal bietet jeden Tag zur selben Zeit ein stark reduziertes und begrenzt verfügbares Produkt an. Die Strategie geht auf: Tausende Online-Shopper versuchen täglich, eines der heißbegehrten Schnäppchen zu ergattern. Warum funktioniert das so gut? Weil wir in der Online-Welt alles sieben Tage die Woche rundum die Uhr bestellen können. Wenn nun ein Produkt nur für kurze Zeit zu haben ist und das auch noch spottbillig – dann übt das einen besonderen Reiz aus.

Erlebnismarketing als Marketing-Mix

Reizen Sie also Kunden durch bestimmte, auf ihre Zielgruppe zugeschnittene Erlebnisse zum Einkauf. Und verknüpfen Sie die Maßnahmen mit anderen Marketing-Aktionen! E-Mail-Newsletter, Werbepost und der telefonische Kontakt machen zusätzlich auf Ihre Events und Ihr Unternehmen aufmerksam.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Marketing Mix
alle ratgeber Alle Beiträge

Erlebnismarketing: Mit Strategie Kundenbindung verstärken

Machen Sie Ihre Marke oder Ihr Produkt zum Happening! Wie das geht? Mithilfe von Erlebnismarketing. Das verleiht Ihrer Firma ein positives Bild in der Zielgruppe und steigert die Kauflaune. Wie das funktioniert, zeigen unsere Beispiele.
Erlebnismarketing: Mit Strategie Kundenbindung verstärken Erlebnismarketing macht den Einkauf zum Ereignis mit Mehrwert für alle Beteiligten. (© 2016 Germanskydiver/Shutterstock)

Erlebnismarketing: Create emotions!

Produkte im Überfluss machen Konsumenten zuweilen träge. Wenn kaum Unterschiede zur Konkurrenz bestehen, sind nicht selten Kriterien wie Preis oder Erreichbarkeit ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung. Es sei denn, Sie wenden besondere Tricks an, die Verbraucher in Ihren Laden oder auf Ihre Website locken. Schaffen Sie Diversifikation mithilfe von Erlebnismarketing. Erlebnis bedeutet in diesem Fall nicht zwangsläufig, dass Sie Ihren Kunden den ultimativen Adrenalinkick verpassen. Vielmehr sollen Sie sich auf die jeweilige Zielgruppe einstellen und darauf Ihre Strategie abstimmen. Wecken Sie mit Ihrem Event sinnliche Emotionen oder reizen Sie Kunden mit einem besonderen Beratungsangebot – Hauptsache sie verbinden ein dauerhaft-positives Gefühl mit Ihrem Unternehmen. Für kleine und mittelständische Unternehmen sind derartige Maßnahmen besonders wichtig, um sich gegenüber großen Marken zu behaupten.

Erlebnismarketing anhand von 3 Beispielen

Wie können Sie also positive Emotionen schaffen? Nachfolgend ein paar Beispiele für cleveres Erlebnismarketing.

Modebusiness

Eine kleine Modeboutique hat es nicht leicht, sich gegenüber bekannten Modeketten durchzusetzen. Deshalb ist es umso wichtiger, mit kleinen Events auf sich aufmerksam zu machen. Wird die neue Saisonkollektion nur bieder im Laden präsentiert, dann locken Sie damit kaum neue Kunden an. Die Alternative: Veranstalten Sie Modenschauen. So erhalten die Kunden einen plastischen Eindruck von der saisonalen Ware und werden zum Kaufen animiert. Auch Dessous-Parties oder Workshops zu Themen rund um Mode machen das Einkaufen zum Erlebnis.

Reisebüro

Reisen verkaufen kann jedes Reisebüro. Wie soll man sich da gegenüber anderen Anbietern behaupten? Eine Möglichkeit: Laden Sie potenzielle Kunden zu Infoabenden ein, wie sie Beratungsexperte Günther Schüly auf seiner Website empfiehlt. Dann bekommen Reiselustige erst recht Fernweh und ein paar gute Tipps für mehr Spaß und Sicherheit auf ihrem Trip. Kommen Ihre Empfehlungen gut an, bleiben Ihnen im besten Fall die Kunden nicht nur treu, sondern empfehlen Sie weiter.

Web-Events

Erlebnismarketing funktioniert aber auch im Internet. Wie Sie Online-Shopper zum Kauf animieren, macht der amerikanische Online-Versandhändler "Woot.com" vor. Seine Besonderheit: Das Portal bietet jeden Tag zur selben Zeit ein stark reduziertes und begrenzt verfügbares Produkt an. Die Strategie geht auf: Tausende Online-Shopper versuchen täglich, eines der heißbegehrten Schnäppchen zu ergattern. Warum funktioniert das so gut? Weil wir in der Online-Welt alles sieben Tage die Woche rundum die Uhr bestellen können. Wenn nun ein Produkt nur für kurze Zeit zu haben ist und das auch noch spottbillig – dann übt das einen besonderen Reiz aus.

Erlebnismarketing als Marketing-Mix

Reizen Sie also Kunden durch bestimmte, auf ihre Zielgruppe zugeschnittene Erlebnisse zum Einkauf. Und verknüpfen Sie die Maßnahmen mit anderen Marketing-Aktionen! E-Mail-Newsletter, Werbepost und der telefonische Kontakt machen zusätzlich auf Ihre Events und Ihr Unternehmen aufmerksam.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber