Image for Mdm Logo

Content Marketing: 5 Tipps für die richtige Strategie

Content Marketing eignet sich hervorragend, um Kunden im Internet anzusprechen und mit hochwertigen Inhalten an das Unternehmen zu binden. Doch Strategen wissen längst: Vor dem Erfolg liegt harte Arbeit.
Content Marketing: 5 Fehler, die vermeidbar sind Wer im Content Marketing erfolgreich sein will, sollte Fehler vermeiden. (© 2015 Alex Brylov/Shutterstock)

Tipp Nummer 1: Ein Ziel setzen

Was wollen Sie mit Ihrem Content Marketing bezwecken? Mehr Traffic im Online-Shop? Mehr Teilnehmer beim neuen Gewinnspiel? Oder einfach die Marke bekannter machen? Wen wollen Sie dazu erreichen? Beantworten Sie zunächst diese Fragen und arbeiten Sie darauf basierend eine Strategie aus. Nichts ist schlimmer, als willkürlichen Inhalt planlos ins Netz zu lancieren.

Tipp Nummer 2: Social Media ernst nehmen

"Social Media? Da kenn' ich mich nicht aus, das macht bei uns der Praktikant." Falsche Antwort, denn dieses Thema ist grundsätzlich auch Chefsache. Schließlich sind die sozialen Netzwerke überaus wichtig, um den Inhalt zu verbreiten. Finden Sie zuerst heraus, welche Social-Media-Kanäle Ihre Zielgruppe verwendet. Passen Sie dann den Ton und das Storytelling in den sozialen Netzwerken an ihre Gesamtstrategie an. Facebook ist nach wie vor ein Big Player, der eine sehr gute Zielgruppenansprache ermöglicht. Je nach Content und Adressatenkreis sollten Sie auch die Verwendung von Twitter, Instagram oder Snapchat in Erwägung ziehen.

Tipp Nummer 3: Mehrwert bieten

Content Marketing ist nicht dazu da, um die Erfolge Ihres Unternehmens stetig breit zu treten. Versuchen Sie stattdessen Inhalte zu erstellen, die dem Nutzer einen konkreten Mehrwert bringen. Dies können praktische Informationen sein, die ein Problem lösen oder den Wissensstand der User erhöhen. Auch eine Strategie: Mit kurzweiligem oder inspirierendem Content die Zielgruppe unterhalten.

Tipp Nummer 4: Einen langen Atem haben

Machen Sie sich keine Illusionen. Die Zugriffszahlen werden aufgrund von Content Marketing nicht über Nacht explodieren. Es dauert einige Monate, bis eine kritische Masse Ihre Homepage kennt, die Community Ihre Beiträge bereitwillig liked und shared und der Erfolg der Suchmaschinenoptimierung seine Früchte trägt. Also, wenn der Traffic in den ersten Wochen noch zu wünschen lässt: Nicht verzagen, sondern mit Geduld und Beharrlichkeit weiter hochwertigen Inhalt produzieren.

Tipp Nummer 5: Experimente wagen

Das Todesurteil für jede Content-Marketing-Strategie: starr nach Schema-F seinen Inhalt rausballern. Scheuen Sie nicht davor zurück, neue Formate auszuprobieren. Es gibt nicht nur Texte und YouTube-Videos, sondern auch Infografiken, Motion-Videos oder interaktive Umfragen. Was spricht dagegen, die Standard-Pressemitteilung mit einem Experteninterview aufzupeppen? Nichts. Sorgen Sie mit einer cleveren Strategie für Abwechslung in Ihrem  Content-Marketing – der User wird es Ihnen danken.

Weiterführende Links:

  • Content Marketing: So sorgen Sie für mehr Traffic im Onlineshop.
  • Storytelling in der Werbung: Von diesen fünf Best-Practice-Beispielen können Sie lernen.
  • Warum bloggen den Umsatz steigert, lesen Sie ebenfalls auf mittelstand DIE MACHER.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Content Marketing
alle ratgeber Alle Beiträge

Content Marketing: 5 Tipps für die richtige Strategie

Content Marketing eignet sich hervorragend, um Kunden im Internet anzusprechen und mit hochwertigen Inhalten an das Unternehmen zu binden. Doch Strategen wissen längst: Vor dem Erfolg liegt harte Arbeit.
Content Marketing: 5 Fehler, die vermeidbar sind Wer im Content Marketing erfolgreich sein will, sollte Fehler vermeiden. (© 2015 Alex Brylov/Shutterstock)

Tipp Nummer 1: Ein Ziel setzen

Was wollen Sie mit Ihrem Content Marketing bezwecken? Mehr Traffic im Online-Shop? Mehr Teilnehmer beim neuen Gewinnspiel? Oder einfach die Marke bekannter machen? Wen wollen Sie dazu erreichen? Beantworten Sie zunächst diese Fragen und arbeiten Sie darauf basierend eine Strategie aus. Nichts ist schlimmer, als willkürlichen Inhalt planlos ins Netz zu lancieren.

Tipp Nummer 2: Social Media ernst nehmen

"Social Media? Da kenn' ich mich nicht aus, das macht bei uns der Praktikant." Falsche Antwort, denn dieses Thema ist grundsätzlich auch Chefsache. Schließlich sind die sozialen Netzwerke überaus wichtig, um den Inhalt zu verbreiten. Finden Sie zuerst heraus, welche Social-Media-Kanäle Ihre Zielgruppe verwendet. Passen Sie dann den Ton und das Storytelling in den sozialen Netzwerken an ihre Gesamtstrategie an. Facebook ist nach wie vor ein Big Player, der eine sehr gute Zielgruppenansprache ermöglicht. Je nach Content und Adressatenkreis sollten Sie auch die Verwendung von Twitter, Instagram oder Snapchat in Erwägung ziehen.

Tipp Nummer 3: Mehrwert bieten

Content Marketing ist nicht dazu da, um die Erfolge Ihres Unternehmens stetig breit zu treten. Versuchen Sie stattdessen Inhalte zu erstellen, die dem Nutzer einen konkreten Mehrwert bringen. Dies können praktische Informationen sein, die ein Problem lösen oder den Wissensstand der User erhöhen. Auch eine Strategie: Mit kurzweiligem oder inspirierendem Content die Zielgruppe unterhalten.

Tipp Nummer 4: Einen langen Atem haben

Machen Sie sich keine Illusionen. Die Zugriffszahlen werden aufgrund von Content Marketing nicht über Nacht explodieren. Es dauert einige Monate, bis eine kritische Masse Ihre Homepage kennt, die Community Ihre Beiträge bereitwillig liked und shared und der Erfolg der Suchmaschinenoptimierung seine Früchte trägt. Also, wenn der Traffic in den ersten Wochen noch zu wünschen lässt: Nicht verzagen, sondern mit Geduld und Beharrlichkeit weiter hochwertigen Inhalt produzieren.

Tipp Nummer 5: Experimente wagen

Das Todesurteil für jede Content-Marketing-Strategie: starr nach Schema-F seinen Inhalt rausballern. Scheuen Sie nicht davor zurück, neue Formate auszuprobieren. Es gibt nicht nur Texte und YouTube-Videos, sondern auch Infografiken, Motion-Videos oder interaktive Umfragen. Was spricht dagegen, die Standard-Pressemitteilung mit einem Experteninterview aufzupeppen? Nichts. Sorgen Sie mit einer cleveren Strategie für Abwechslung in Ihrem  Content-Marketing – der User wird es Ihnen danken.

Weiterführende Links:

  • Content Marketing: So sorgen Sie für mehr Traffic im Onlineshop.
  • Storytelling in der Werbung: Von diesen fünf Best-Practice-Beispielen können Sie lernen.
  • Warum bloggen den Umsatz steigert, lesen Sie ebenfalls auf mittelstand DIE MACHER.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber