Image for Mdm Logo

Facebook-Geburtstag: Spannende Fakten zum sozialen Netzwerk

Online-Marketing ist heute ohne die größte Social-Media-Plattform undenkbar. Jetzt feierte Mark Zuckerberg den zwölften Facebook-Geburtstag. Passend zum Jubelfest hier elf spannende Infos zum erfolgreichen sozialen Netzwerk.
Facebook-Geburtstag: Spannende Fakten zum sozialen Netzwerk Zum Facebook-Geburtstag gibt es hier interessante Zahlen und Entwicklungen. (© 2016 Photographee.eu/Shutterstock)

Facebook-Geburtstag: Das virtuelle Wunderkind

Mark Zuckerbergs virtuelles Baby ist am 4. Februar zwölf geworden. Das soziale Netzwerk hat sich in seinem noch jungen Leben zu einem properen Wunderkind entwickelt. Und ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil erfolgreichen Online-Marketings geworden. Grund genug für "Business Insider" zum Facebook-Geburtstag elf Fakten zur größten Social-Media-Plattform der Welt zu sammeln, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Fakt 1: Die Nutzer

Mittlerweile nutzt fast jeder Vierte Facebook. Konkret: 1,59 Milliarden Menschen sind mindestens einmal monatlich bei Facebook aktiv. Angesicht einer Weltbevölkerung von 7,4 Milliarden ist das gut ein Viertel aller Menschen. Davon nutzen täglich 1,04 Milliarden das Netzwerk sogar täglich.

Fakt 2: Die Mitarbeiter

Ende vergangenen Jahres waren 12.691 Mitarbeiter bei Facebook beschäftigt.

Fakt 3: Die Aktie

Am 18. Mai ging Mark Zuckerberg mit seinem sozialen Netzwerk an die Börse. Damals war die Aktie 38 US-Dollar (rund 34 Euro) wert. Am Facebook-Geburtstag lag sie bei fast 100 Euro.

Fakt 4: Die Übernahme von Oculus Rift

Rund zwei Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) ließ sich Facebook die Übernahme von Oculus Rift kosten. Das Unternehmen stellt Virtual-Reality-Brillen her. Das Geschäft damit gilt als ein wichtiger Zukunftsmarkt der Digitalisierung.

Fakt 5: Die Übernahme von WhatsApp

Ein weiterer strategischer Move war der Kauf von WhatsApp . Der Messenger-Dienst war Zuckerberg 19 Milliarden Dollar (17 Milliarden Euro) wert.

Fakt 6: Der Milliarden-Gewinner

Der gebürtige Deutsche Peter Thiel war 2004 der erste Investor des sozialen Netzwerks. Aus der damaligen Beteiligung von 500.000 Dollar machte er bis zum Facebook-Geburtstag durch Aktienverkäufe einen Reibach von 999,5 Millionen Dollar (893 Millionen Euro). Damit erzielte er einen Gewinn von 100.000 Prozent.

Fakt 7: Der Rechtsstreit

Zuckerberg zahlte  Tyler und Cameron Winklevoss 65 Millionen Dollar (58 Millionen Euro). Die Zwillinge hatten 2002 das soziale Netzwerk ConnectU gegründet. Zwei Jahre später verklagten sie Zuckerberg als Kopisten ihrer Idee.

Fakt 8: Die Milliarden-Spende

Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla wollen 99 Prozent ihrer Facebook-Anteile dem guten Zweck zukommen lassen und in die Stiftung  „Chan Zuckerberg Initiative“ überführen. Anlass für die milde Gabe in Milliardenhöhe war nicht der Facebook-Geburtstag, sondern die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Max.

Fakt 9: Der WhatsApp-Erfolg

Zuckerberg hatte mit der Übernahme des Messenger-Dienstes einen guten Riecher. Seit Kurzem hat WhatsApp nämlich eine Milliarde Nutzer.

Fakt 10: Der Umsatz

1,36 Millionen Dollar (1.22 Millionen Euro) – so viel Umsatz erzielte Facebook 2014 pro Mitarbeiter.

Fakt 11: Die Instagram-Übernahme

Für die Foto-Sharing-App hat Zuckerberg vor vier Jahren eine Milliarde Dollar (898 Millionen Euro) locker gemacht.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Social Media
alle ratgeber Alle Beiträge

Facebook-Geburtstag: Spannende Fakten zum sozialen Netzwerk

Online-Marketing ist heute ohne die größte Social-Media-Plattform undenkbar. Jetzt feierte Mark Zuckerberg den zwölften Facebook-Geburtstag. Passend zum Jubelfest hier elf spannende Infos zum erfolgreichen sozialen Netzwerk.
Facebook-Geburtstag: Spannende Fakten zum sozialen Netzwerk Zum Facebook-Geburtstag gibt es hier interessante Zahlen und Entwicklungen. (© 2016 Photographee.eu/Shutterstock)

Facebook-Geburtstag: Das virtuelle Wunderkind

Mark Zuckerbergs virtuelles Baby ist am 4. Februar zwölf geworden. Das soziale Netzwerk hat sich in seinem noch jungen Leben zu einem properen Wunderkind entwickelt. Und ist zu einem unverzichtbaren Bestandteil erfolgreichen Online-Marketings geworden. Grund genug für "Business Insider" zum Facebook-Geburtstag elf Fakten zur größten Social-Media-Plattform der Welt zu sammeln, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen.

Fakt 1: Die Nutzer

Mittlerweile nutzt fast jeder Vierte Facebook. Konkret: 1,59 Milliarden Menschen sind mindestens einmal monatlich bei Facebook aktiv. Angesicht einer Weltbevölkerung von 7,4 Milliarden ist das gut ein Viertel aller Menschen. Davon nutzen täglich 1,04 Milliarden das Netzwerk sogar täglich.

Fakt 2: Die Mitarbeiter

Ende vergangenen Jahres waren 12.691 Mitarbeiter bei Facebook beschäftigt.

Fakt 3: Die Aktie

Am 18. Mai ging Mark Zuckerberg mit seinem sozialen Netzwerk an die Börse. Damals war die Aktie 38 US-Dollar (rund 34 Euro) wert. Am Facebook-Geburtstag lag sie bei fast 100 Euro.

Fakt 4: Die Übernahme von Oculus Rift

Rund zwei Milliarden Dollar (1,8 Milliarden Euro) ließ sich Facebook die Übernahme von Oculus Rift kosten. Das Unternehmen stellt Virtual-Reality-Brillen her. Das Geschäft damit gilt als ein wichtiger Zukunftsmarkt der Digitalisierung.

Fakt 5: Die Übernahme von WhatsApp

Ein weiterer strategischer Move war der Kauf von WhatsApp . Der Messenger-Dienst war Zuckerberg 19 Milliarden Dollar (17 Milliarden Euro) wert.

Fakt 6: Der Milliarden-Gewinner

Der gebürtige Deutsche Peter Thiel war 2004 der erste Investor des sozialen Netzwerks. Aus der damaligen Beteiligung von 500.000 Dollar machte er bis zum Facebook-Geburtstag durch Aktienverkäufe einen Reibach von 999,5 Millionen Dollar (893 Millionen Euro). Damit erzielte er einen Gewinn von 100.000 Prozent.

Fakt 7: Der Rechtsstreit

Zuckerberg zahlte  Tyler und Cameron Winklevoss 65 Millionen Dollar (58 Millionen Euro). Die Zwillinge hatten 2002 das soziale Netzwerk ConnectU gegründet. Zwei Jahre später verklagten sie Zuckerberg als Kopisten ihrer Idee.

Fakt 8: Die Milliarden-Spende

Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla wollen 99 Prozent ihrer Facebook-Anteile dem guten Zweck zukommen lassen und in die Stiftung  „Chan Zuckerberg Initiative“ überführen. Anlass für die milde Gabe in Milliardenhöhe war nicht der Facebook-Geburtstag, sondern die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Max.

Fakt 9: Der WhatsApp-Erfolg

Zuckerberg hatte mit der Übernahme des Messenger-Dienstes einen guten Riecher. Seit Kurzem hat WhatsApp nämlich eine Milliarde Nutzer.

Fakt 10: Der Umsatz

1,36 Millionen Dollar (1.22 Millionen Euro) – so viel Umsatz erzielte Facebook 2014 pro Mitarbeiter.

Fakt 11: Die Instagram-Übernahme

Für die Foto-Sharing-App hat Zuckerberg vor vier Jahren eine Milliarde Dollar (898 Millionen Euro) locker gemacht.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber