Image for Mdm Logo

Snapchat-Memories: Inhalte können nun gespeichert werden

Eigentlich besteht der Reiz von Snapchat darin, dass die Inhalte nur für kurze Zeit zur Verfügung stehen. Mit der neuen Funktion "Snapchat-Memories" können User nun jedoch Videos und Bilder für die Ewigkeit bewahren.
Snapchat-Memories: Inhalte können nun gespeichert werden Mit Snapchat-Memories können Inhalte auch noch zu einem späteren Zeitpunkt mit Freunden geteilt werden. (© 2016 dennizn/Shutterstock)

Inhalte werden auf Servern abgespeichert

Nanu, ist das Alleinstellungsmerkmal der App jetzt dahin? Nein, die Kurzlebigkeit der Inhalte bleibt weiterhin garantiert – sofern gewünscht. Wer diese aber länger als nur einen Tag abrufen will, kann nun auf Snapchat-Memories zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ein privates Archiv innerhalb der App. Auf diese Weise können Inhalte auch noch zu einem späteren Zeitpunkt mit Freunden geteilt oder einfach als Erinnerung festgehalten werden. Snapchat folgt mit der neuen Funktion den Wünschen der Nutzer, wie das Unternehmen auf seinem offiziellen Blog bekannt gab.

Snapchat-Memories noch nicht für alle verfügbar

Bei der Veröffentlichung einer nachträglich bearbeiteten Aufnahme erscheint der Inhalt dann in einem weißen Rahmen und mit der ursprünglichen Aufnahmezeit. So erkennen User, dass es sich um einen alten Snap handelt. Außerdem soll Memories über eine Suchfunktion verfügen, die das Finden alter Inhalte erleichtert.

Bis die Memories-Funktion für alle zur Verfügung steht, kann es noch bis zu 30 Tage dauern. Sobald Nutzer Snapchat-Memories anwenden können, erhalten sie eine Nachricht.

Snapchat erfreut sich vor allem beim jüngeren Publikum einer großen Beliebtheit. Laut einem aktuellen Bericht des Finanzdienstes Bloomberg kommt die App auf 150 Millionen Nutzer täglich, wie "ZDF" berichtet.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Social Media
alle ratgeber Alle Beiträge

Snapchat-Memories: Inhalte können nun gespeichert werden

Eigentlich besteht der Reiz von Snapchat darin, dass die Inhalte nur für kurze Zeit zur Verfügung stehen. Mit der neuen Funktion "Snapchat-Memories" können User nun jedoch Videos und Bilder für die Ewigkeit bewahren.
Snapchat-Memories: Inhalte können nun gespeichert werden Mit Snapchat-Memories können Inhalte auch noch zu einem späteren Zeitpunkt mit Freunden geteilt werden. (© 2016 dennizn/Shutterstock)

Inhalte werden auf Servern abgespeichert

Nanu, ist das Alleinstellungsmerkmal der App jetzt dahin? Nein, die Kurzlebigkeit der Inhalte bleibt weiterhin garantiert – sofern gewünscht. Wer diese aber länger als nur einen Tag abrufen will, kann nun auf Snapchat-Memories zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ein privates Archiv innerhalb der App. Auf diese Weise können Inhalte auch noch zu einem späteren Zeitpunkt mit Freunden geteilt oder einfach als Erinnerung festgehalten werden. Snapchat folgt mit der neuen Funktion den Wünschen der Nutzer, wie das Unternehmen auf seinem offiziellen Blog bekannt gab.

Snapchat-Memories noch nicht für alle verfügbar

Bei der Veröffentlichung einer nachträglich bearbeiteten Aufnahme erscheint der Inhalt dann in einem weißen Rahmen und mit der ursprünglichen Aufnahmezeit. So erkennen User, dass es sich um einen alten Snap handelt. Außerdem soll Memories über eine Suchfunktion verfügen, die das Finden alter Inhalte erleichtert.

Bis die Memories-Funktion für alle zur Verfügung steht, kann es noch bis zu 30 Tage dauern. Sobald Nutzer Snapchat-Memories anwenden können, erhalten sie eine Nachricht.

Snapchat erfreut sich vor allem beim jüngeren Publikum einer großen Beliebtheit. Laut einem aktuellen Bericht des Finanzdienstes Bloomberg kommt die App auf 150 Millionen Nutzer täglich, wie "ZDF" berichtet.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber