Image for Mdm Logo

CES Las Vegas: Die wichtigsten Trends auf einem Blick

Jetzt wird's digital: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas präsentieren Hersteller die neuesten Zukunftstechnologien. Viele Trends sind auch für Mittelständler relevant.
CES Las Vegas: Die wichtigsten Trends auf einem Blick CES Las Vegas: Datenbrillen werden künftig massentauglich. (© 2016 Syda Productions/Shutterstock)

CES Las Vegas: Ab in die digitale Zukunft

Die Elektronikmesse CES (Consumer Electronic Show) wartet auch 2016 wieder mit heißen Technik-Trends auf. Neben Branchengrößen wie Sony oder Samsung stellen auch kleinere Hersteller ihre Gadgets und Produkte vor. Einige Entwicklungen sind auch für die deutsche Wirtschaft von Bedeutung ...

Smart Home: Vernetzte Häuser

Laut den Schätzungen des Digitalverbands Bitkom nutzen bis zum Jahr 2020 eine Million deutscher Haushalte intelligente und vernetzte Geräte. Die Befehle erteilen die Nutzer dann via Sprachsteuerung. Wie Golem berichtet, reicht ein "Mach mir Frühstück"  und schon legt der Toaster los. Möglich wird das durch Digitalstrom-Systeme und mithörende Blutetooth-Lautsprecher wie zum Beispiel Amazon's Echo.

Augmented Reality: Der lang ersehnte Durchbruch?

Augmented-Reality-Brillen blenden im Sichtfeld des Nutzers wichtige Zusatzinformationen ein. Fabrikarbeiter bei VW setzen AR bereits ein, um die Abläufe in der Produktion zu beschleunigen. Die CES in Las Vegas macht deutlich: Die Technik bleibt keine Nische. Google ermöglicht mit seinem Projekt Tango bereits eine 3D-Raumerkennung. Interessant für die Bauwirtschaft: Planungsdaten könnten so als visuelle Schicht über die reale Baustelle projiziert werden. Dadurch wüssten Bauarbeiter, wo Rohre und Leitungen verlaufen und was sich hinter bereits verputzten Wänden befindet.

Wearables: Smarte Schmuckstücke

Laut Bitkom wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 1,72 Millionen Smartwatches und Fitnesstracker im Wert von 240 Millionen Euro verkauft. Tendenz steigend. Auf der CES in Las Vegas stellten Entwickler auch kuriose Trends vor: So präsentierte die französische Firma Canhegat Fitnesstracker für Hunde und Katzen. Samsung überraschte hingegen mit einem intelligenten Gürtel, der die Essgewohnheiten seines Trägers analysiert.

Neue Technologien, neue Chancen.  Auch die Megatrends Connected Car und 3D-Druck ermöglichen große Technologiesprünge. Und dem deutschen Mittelstand neue Geschäftsmodelle ...

Weiterführende Links: 

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Trending
alle ratgeber Alle Beiträge

CES Las Vegas: Die wichtigsten Trends auf einem Blick

Jetzt wird's digital: Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas präsentieren Hersteller die neuesten Zukunftstechnologien. Viele Trends sind auch für Mittelständler relevant.
CES Las Vegas: Die wichtigsten Trends auf einem Blick CES Las Vegas: Datenbrillen werden künftig massentauglich. (© 2016 Syda Productions/Shutterstock)

CES Las Vegas: Ab in die digitale Zukunft

Die Elektronikmesse CES (Consumer Electronic Show) wartet auch 2016 wieder mit heißen Technik-Trends auf. Neben Branchengrößen wie Sony oder Samsung stellen auch kleinere Hersteller ihre Gadgets und Produkte vor. Einige Entwicklungen sind auch für die deutsche Wirtschaft von Bedeutung ...

Smart Home: Vernetzte Häuser

Laut den Schätzungen des Digitalverbands Bitkom nutzen bis zum Jahr 2020 eine Million deutscher Haushalte intelligente und vernetzte Geräte. Die Befehle erteilen die Nutzer dann via Sprachsteuerung. Wie Golem berichtet, reicht ein "Mach mir Frühstück"  und schon legt der Toaster los. Möglich wird das durch Digitalstrom-Systeme und mithörende Blutetooth-Lautsprecher wie zum Beispiel Amazon's Echo.

Augmented Reality: Der lang ersehnte Durchbruch?

Augmented-Reality-Brillen blenden im Sichtfeld des Nutzers wichtige Zusatzinformationen ein. Fabrikarbeiter bei VW setzen AR bereits ein, um die Abläufe in der Produktion zu beschleunigen. Die CES in Las Vegas macht deutlich: Die Technik bleibt keine Nische. Google ermöglicht mit seinem Projekt Tango bereits eine 3D-Raumerkennung. Interessant für die Bauwirtschaft: Planungsdaten könnten so als visuelle Schicht über die reale Baustelle projiziert werden. Dadurch wüssten Bauarbeiter, wo Rohre und Leitungen verlaufen und was sich hinter bereits verputzten Wänden befindet.

Wearables: Smarte Schmuckstücke

Laut Bitkom wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 1,72 Millionen Smartwatches und Fitnesstracker im Wert von 240 Millionen Euro verkauft. Tendenz steigend. Auf der CES in Las Vegas stellten Entwickler auch kuriose Trends vor: So präsentierte die französische Firma Canhegat Fitnesstracker für Hunde und Katzen. Samsung überraschte hingegen mit einem intelligenten Gürtel, der die Essgewohnheiten seines Trägers analysiert.

Neue Technologien, neue Chancen.  Auch die Megatrends Connected Car und 3D-Druck ermöglichen große Technologiesprünge. Und dem deutschen Mittelstand neue Geschäftsmodelle ...

Weiterführende Links: 

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber