Image for Mdm Logo

Business-Smartphone: Hilfreiche Kaufkriterien

Wer sich ein Business-Smartphone zulegen möchte, sollte dabei auf ganz bestimmte Kaufkriterien achten. Denn das Gerät muss andere Funktionen erfüllen, als das private Smartphone. Hier eine Checkliste mit den wichtigsten Features, die Ihr smarter Begleiter im Berufsalltag drauf haben sollte.
Business-Smartphone: Hilfreiche Kaufkriterien Das Business-Smartphone sollte andere Anforderungen erfüllen können als das Gerät für den Privatgebrauch. (© 2016 Zoom Team/Shutterstock)

Business-Smartphone vs. Consumer Smartphone

Ein gutes Consumer-Handy ist nicht automatisch ein gutes Business-Smartphone. Je nach Tätigkeit, die Sie ausüben, sollte das berufsalltagstaugliche Gerät beispielsweise über ein Navi für den Außendienst verfügen. Während eine HDMI-Schnittstelle für Ihr Privathandy eher gleichgültig ist, gehört sie beim Business-Smartphone zu den interessanten Features. Denn mithilfe dieser Video-Schnittstelle und einem entsprechenden Kabel sind Sie für Präsentationen gut gerüstet. Das sind nur zwei der Kaufkriterien, die Sie berücksichtigen sollten. Nachfolgend die Wichtigsten im Überblick.

Das Betriebssystem

Das Betriebssystem spielt beim Kauf eines Business-Smartphones eine entscheidende Rolle, denn nicht jedes bietet beispielsweise dieselben Apps an. Überlegen Sie daher, welche Applikationen Sie für Ihren Geschäftsalltag benötigen. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Sie Laptop, PC oder Tablet mit Ihrem Smartphone synchronisieren können und so problemlosen Zugang auf Ihre Notizen auf dem jeweils anderen Gerät haben. Die gängigsten Betriebssysteme sind Android, iOS und Windows.

Das Netz

Wo wollen Sie mit dem Smartphone erreichbar sein? Das ist eine wichtige Frage, denn nicht jedes Gerät unterstützt jedes Netz. Für einen sicheren Empfang innerhalb Europas reicht ein Dual-Band-fähiges Smartphone aus. Sind Sie jedoch auch auf anderen Kontinenten unterwegs, benötigen Sie ein Quad-Band-Handy. Mit diesem sind Sie dann weltweit erreichbar.

Das mobile Internet

Unterwegs surfen, wenn gerade mal kein WLAN zur Verfügung steht – ein internetfähiges Smartphone macht's möglich. Damit der Spaß nicht allzu teuer wird, sollten Sie einen Flatrate-Vertrag abschließen. Für den Durchblick im Tarifdschundel konsultieren Sie am besten ein Vergleichsportal – zum Beispiel Verivox. Achten Sie insbesondere darauf, ob der Anbieter einen Firmentarif im Programm hat. Falls Sie viel Wert auf eine hohe Internet-Geschwindigkeit legen, dann ist ein LTE-Tarif genau das Richtige. Allerdings geht dieser ins Geld. Darüber hinaus sollten Sie bei der Tarifwahl auf folgende Kriterien achten:

  • Benötigen Sie eine Telefonflatrate neben
  • der Internetflatrate?
  • Wie sieht es mit einer SMS-Flatrate aus?
  • Und wie stabil ist das Netz des Anbieters?

Der Akku

Ein leistungsstarker Akku ist für ein Business-Smartphone Pflicht. Schließlich soll Ihr Mini-Büro nicht mitten im Telefonat den Geist aufgeben. Weniger als fünf Stunden Laufzeit sind nicht empfehlenswert.

Das Display

Das Display sollte als Kaufkriterium nicht unterschätzt werden. Hier gilt: Größer ist besser! E-Mails oder Internetseiten sind auf einem größeren Bildschirm einfach angenehmer zu lesen. Minimal vier Zoll und wenigstens eine Auflösung von 800 x 480 Pixel sind ratsam. Ihr Smartphone ist Ihr kleines Büro in der Hosentasche – und wenn es dort den ganzen Platz einnimmt, dann ist das okay. Es sei denn natürlich, die Größe des Displays geht deutlich zu Lasten der Handlichkeit. Hinzukommt, dass größere Geräte auch teurer sind. Wägen Sie die Kriterien daher gut ab.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Smartphones
alle ratgeber Alle Beiträge

Business-Smartphone: Hilfreiche Kaufkriterien

Wer sich ein Business-Smartphone zulegen möchte, sollte dabei auf ganz bestimmte Kaufkriterien achten. Denn das Gerät muss andere Funktionen erfüllen, als das private Smartphone. Hier eine Checkliste mit den wichtigsten Features, die Ihr smarter Begleiter im Berufsalltag drauf haben sollte.
Business-Smartphone: Hilfreiche Kaufkriterien Das Business-Smartphone sollte andere Anforderungen erfüllen können als das Gerät für den Privatgebrauch. (© 2016 Zoom Team/Shutterstock)

Business-Smartphone vs. Consumer Smartphone

Ein gutes Consumer-Handy ist nicht automatisch ein gutes Business-Smartphone. Je nach Tätigkeit, die Sie ausüben, sollte das berufsalltagstaugliche Gerät beispielsweise über ein Navi für den Außendienst verfügen. Während eine HDMI-Schnittstelle für Ihr Privathandy eher gleichgültig ist, gehört sie beim Business-Smartphone zu den interessanten Features. Denn mithilfe dieser Video-Schnittstelle und einem entsprechenden Kabel sind Sie für Präsentationen gut gerüstet. Das sind nur zwei der Kaufkriterien, die Sie berücksichtigen sollten. Nachfolgend die Wichtigsten im Überblick.

Das Betriebssystem

Das Betriebssystem spielt beim Kauf eines Business-Smartphones eine entscheidende Rolle, denn nicht jedes bietet beispielsweise dieselben Apps an. Überlegen Sie daher, welche Applikationen Sie für Ihren Geschäftsalltag benötigen. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Sie Laptop, PC oder Tablet mit Ihrem Smartphone synchronisieren können und so problemlosen Zugang auf Ihre Notizen auf dem jeweils anderen Gerät haben. Die gängigsten Betriebssysteme sind Android, iOS und Windows.

Das Netz

Wo wollen Sie mit dem Smartphone erreichbar sein? Das ist eine wichtige Frage, denn nicht jedes Gerät unterstützt jedes Netz. Für einen sicheren Empfang innerhalb Europas reicht ein Dual-Band-fähiges Smartphone aus. Sind Sie jedoch auch auf anderen Kontinenten unterwegs, benötigen Sie ein Quad-Band-Handy. Mit diesem sind Sie dann weltweit erreichbar.

Das mobile Internet

Unterwegs surfen, wenn gerade mal kein WLAN zur Verfügung steht – ein internetfähiges Smartphone macht's möglich. Damit der Spaß nicht allzu teuer wird, sollten Sie einen Flatrate-Vertrag abschließen. Für den Durchblick im Tarifdschundel konsultieren Sie am besten ein Vergleichsportal – zum Beispiel Verivox. Achten Sie insbesondere darauf, ob der Anbieter einen Firmentarif im Programm hat. Falls Sie viel Wert auf eine hohe Internet-Geschwindigkeit legen, dann ist ein LTE-Tarif genau das Richtige. Allerdings geht dieser ins Geld. Darüber hinaus sollten Sie bei der Tarifwahl auf folgende Kriterien achten:

  • Benötigen Sie eine Telefonflatrate neben
  • der Internetflatrate?
  • Wie sieht es mit einer SMS-Flatrate aus?
  • Und wie stabil ist das Netz des Anbieters?

Der Akku

Ein leistungsstarker Akku ist für ein Business-Smartphone Pflicht. Schließlich soll Ihr Mini-Büro nicht mitten im Telefonat den Geist aufgeben. Weniger als fünf Stunden Laufzeit sind nicht empfehlenswert.

Das Display

Das Display sollte als Kaufkriterium nicht unterschätzt werden. Hier gilt: Größer ist besser! E-Mails oder Internetseiten sind auf einem größeren Bildschirm einfach angenehmer zu lesen. Minimal vier Zoll und wenigstens eine Auflösung von 800 x 480 Pixel sind ratsam. Ihr Smartphone ist Ihr kleines Büro in der Hosentasche – und wenn es dort den ganzen Platz einnimmt, dann ist das okay. Es sei denn natürlich, die Größe des Displays geht deutlich zu Lasten der Handlichkeit. Hinzukommt, dass größere Geräte auch teurer sind. Wägen Sie die Kriterien daher gut ab.

Weiterführende Links:

Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber