Image for Mdm Logo

iPad Pro im Test: Apple Tablet mit Top-Display

Tolles Bild: Die Experten von Display Mate hatten ein iPad Pro im Test und kommen zu dem Ergebnis, dass das Apple Tablet ein Top-Display besitzt. Es überzeugt in gleich mehreren Disziplinen und hängt sein Schwestermodell iPad Air 2 locker ab.
ipad pro im Test: Apple Tablet mit Top-Display Gut getippt: Display Mate hatte das neue iPad Pro im Test und bescheinigt dem Apple Tablet hervorragende Ergebnisse. (© 2016 blackzheep/Shutterstock)

Bestnoten für das neue, kleine iPad Pro im Test

Mit dem neuen Apple Tablet ist den Hardware-Entwicklern im kalifornischen Cupertino ein besonders guter Wurf gelungen. Jedenfalls was den Bildschirm angeht. Der ist nämlich ein 9,7-Zoll-Top-Display geworden, wie die Spezialisten von "Display Mate" feststellen, nachdem Sie das iPad Pro im Test hatten. Für sie ist es sogar der beste LCD-Screen eines mobilen Geräts überhaupt.

Hervorragende Farbgenauigkeit

Wie das? Schließlich haben die Prüfer zum Vergleich ein iPad Air 2 mit den gleichen Bildschirmmaßen und identischer Pixelanzahl hinzugezogen. Der entscheidende Unterschied: Das neue, kleine iPad Pro im Test punktet mit einer Farbgenauigkeit, die von einem perfekten Ergebnis "kaum zu unterscheiden" ist. Außerdem ist es nicht nur um 20 Prozent heller als sein Schwestermodell, sondern das hellste Top-Display, dass die Tester je in Händen hielten. Und es reflektiert auch so wenig Umgebungslicht wie kein anderer mobiler Bildschirm.

True-Tone könnte besser sein

Auch die neue True-Tone-Funktion spielte beim iPad Pro im Test eine Rolle. Sie verändert automatisch den Weißpunkt und die Farbbalance des Displays auf Basis von Echtzeitmessungen des Umgebungslichts, das auf den Bildschirm fällt. Ziel ist ein Bildschirm, der wie ein Blatt Papier wirkt. Das erreicht das Apple Tablet allerdings nicht ganz.

Das iPad Pro setzt also im Test Bestmarken bei der Farbgenauigkeit, Helligkeit und niedrigen Reflexion. Das sollte für Apple Ansporn sein, die Technik des 9,7-Zoll-Bildschirms auch seinen künftigen mobilen Endgeräten, wie dem iPhone zu spendieren.

Weiterführende Links:

  • Im Vergleich zu seinen größeren Geschwistern ist das iPhone SE ein Sensibelchen. Den Härtetest von Square Trade übersteht es mit wesentlich mehr Blessuren.
  • Das iPhone 6 als Bürokraft: Apples Flaggschiffe sind für viele Geschäftsleute unverzichtbare Helfer im Alltag. Warum ist das so?
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Tablets
alle ratgeber Alle Beiträge

iPad Pro im Test: Apple Tablet mit Top-Display

Tolles Bild: Die Experten von Display Mate hatten ein iPad Pro im Test und kommen zu dem Ergebnis, dass das Apple Tablet ein Top-Display besitzt. Es überzeugt in gleich mehreren Disziplinen und hängt sein Schwestermodell iPad Air 2 locker ab.
ipad pro im Test: Apple Tablet mit Top-Display Gut getippt: Display Mate hatte das neue iPad Pro im Test und bescheinigt dem Apple Tablet hervorragende Ergebnisse. (© 2016 blackzheep/Shutterstock)

Bestnoten für das neue, kleine iPad Pro im Test

Mit dem neuen Apple Tablet ist den Hardware-Entwicklern im kalifornischen Cupertino ein besonders guter Wurf gelungen. Jedenfalls was den Bildschirm angeht. Der ist nämlich ein 9,7-Zoll-Top-Display geworden, wie die Spezialisten von "Display Mate" feststellen, nachdem Sie das iPad Pro im Test hatten. Für sie ist es sogar der beste LCD-Screen eines mobilen Geräts überhaupt.

Hervorragende Farbgenauigkeit

Wie das? Schließlich haben die Prüfer zum Vergleich ein iPad Air 2 mit den gleichen Bildschirmmaßen und identischer Pixelanzahl hinzugezogen. Der entscheidende Unterschied: Das neue, kleine iPad Pro im Test punktet mit einer Farbgenauigkeit, die von einem perfekten Ergebnis "kaum zu unterscheiden" ist. Außerdem ist es nicht nur um 20 Prozent heller als sein Schwestermodell, sondern das hellste Top-Display, dass die Tester je in Händen hielten. Und es reflektiert auch so wenig Umgebungslicht wie kein anderer mobiler Bildschirm.

True-Tone könnte besser sein

Auch die neue True-Tone-Funktion spielte beim iPad Pro im Test eine Rolle. Sie verändert automatisch den Weißpunkt und die Farbbalance des Displays auf Basis von Echtzeitmessungen des Umgebungslichts, das auf den Bildschirm fällt. Ziel ist ein Bildschirm, der wie ein Blatt Papier wirkt. Das erreicht das Apple Tablet allerdings nicht ganz.

Das iPad Pro setzt also im Test Bestmarken bei der Farbgenauigkeit, Helligkeit und niedrigen Reflexion. Das sollte für Apple Ansporn sein, die Technik des 9,7-Zoll-Bildschirms auch seinen künftigen mobilen Endgeräten, wie dem iPhone zu spendieren.

Weiterführende Links:

  • Im Vergleich zu seinen größeren Geschwistern ist das iPhone SE ein Sensibelchen. Den Härtetest von Square Trade übersteht es mit wesentlich mehr Blessuren.
  • Das iPhone 6 als Bürokraft: Apples Flaggschiffe sind für viele Geschäftsleute unverzichtbare Helfer im Alltag. Warum ist das so?
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber