Image for Mdm Logo

iPhone SE versagt unter Wasser und im Falltest

Im Vergleich zu seinen größeren Geschwistern ist das iPhone SE ein Sensibelchen. Den Härtetest von Square Trade übersteht es mit wesentlich mehr Blessuren und gibt auch schneller den Geist auf. Einer seiner Vorgänger schlägt sich deutlich besser.

Die Versicherungsexperten von Square Trade haben das brandneue iPhone SE einem Härtetest ausgesetzt. Dabei machte das kleinste Smartphone von Apple nicht gerade eine gute Figur. Und es zeigte sich auch: Das robusteste, aktuelle iPhone trägt den Namen 6s. Es überstand unter anderem Falltest, Schleuderdurchgang und den Aufenthalt unter Wasser deutlich länger und besser als sein junges Geschwisterchen. Den Beweis tritt Square Trade in obigem Video an.

Die Ergebnisse im Detail:

  • Das iPhone SE knickt beim Biegetest schneller ein. Bereits bei einem Druck von 80 Kilogramm klappte es zusammen – obwohl der Neuling ein dickeres Gehäuse hat als sein größerer Vorgänger iPhone 6s. Der gab erst bei 90 Kilogramm den Geist auf.
  • In 1,5 Metern Wassertiefe überdauerte das iPhone SE nicht mal eine Minute. Das iPhone 6s hielt 30 Minuten durch und zeigte lediglich Audio-Aussetzer.
  • Etwas besser schnitt der Neuling im 30-sekündigen Schleudertest ab, bei dem er lediglich einige Schrammen an den Ecken davontrug. Das iPhone 6s hingegen wies keine erkennbaren Schäden auf.
  • Nach einem Sturz aus einer Höhe von 1,8 Metern auf das Display war bei allen iPhones der Bildschirm hinüber.
  • Heikel ist auch der Aufprall aus derselben Höhe auf eine der Gehäuseecken. Nach dem fünften Sturz war der Bildschirm vom iPhone SE bereits angeschlagen, nach dem zehnten teils aus dem Rahmen gesprungen. Der große Bruder überstand den Falltest mit geringen Spuren.

Wer sich das neue iPhone SE zulegt, sollte also besser eine schützende Hülle mitbestellen.

Weiterführende Links:

  • Das Samsung Galaxy S7 hält nicht ganz, was es verspricht – zumindest was den Schutz vor Wasser anbelangt.
  • Eine schlaue Uhr ist eine praktische Ergänzung für das Smartphone. Bevor Sie eine Smartwatch kaufen, sollten Sie allerdings einige wichtige Fakten kennen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Smartphones
alle ratgeber Alle Beiträge

iPhone SE versagt unter Wasser und im Falltest

Im Vergleich zu seinen größeren Geschwistern ist das iPhone SE ein Sensibelchen. Den Härtetest von Square Trade übersteht es mit wesentlich mehr Blessuren und gibt auch schneller den Geist auf. Einer seiner Vorgänger schlägt sich deutlich besser.

Die Versicherungsexperten von Square Trade haben das brandneue iPhone SE einem Härtetest ausgesetzt. Dabei machte das kleinste Smartphone von Apple nicht gerade eine gute Figur. Und es zeigte sich auch: Das robusteste, aktuelle iPhone trägt den Namen 6s. Es überstand unter anderem Falltest, Schleuderdurchgang und den Aufenthalt unter Wasser deutlich länger und besser als sein junges Geschwisterchen. Den Beweis tritt Square Trade in obigem Video an.

Die Ergebnisse im Detail:

  • Das iPhone SE knickt beim Biegetest schneller ein. Bereits bei einem Druck von 80 Kilogramm klappte es zusammen – obwohl der Neuling ein dickeres Gehäuse hat als sein größerer Vorgänger iPhone 6s. Der gab erst bei 90 Kilogramm den Geist auf.
  • In 1,5 Metern Wassertiefe überdauerte das iPhone SE nicht mal eine Minute. Das iPhone 6s hielt 30 Minuten durch und zeigte lediglich Audio-Aussetzer.
  • Etwas besser schnitt der Neuling im 30-sekündigen Schleudertest ab, bei dem er lediglich einige Schrammen an den Ecken davontrug. Das iPhone 6s hingegen wies keine erkennbaren Schäden auf.
  • Nach einem Sturz aus einer Höhe von 1,8 Metern auf das Display war bei allen iPhones der Bildschirm hinüber.
  • Heikel ist auch der Aufprall aus derselben Höhe auf eine der Gehäuseecken. Nach dem fünften Sturz war der Bildschirm vom iPhone SE bereits angeschlagen, nach dem zehnten teils aus dem Rahmen gesprungen. Der große Bruder überstand den Falltest mit geringen Spuren.

Wer sich das neue iPhone SE zulegt, sollte also besser eine schützende Hülle mitbestellen.

Weiterführende Links:

  • Das Samsung Galaxy S7 hält nicht ganz, was es verspricht – zumindest was den Schutz vor Wasser anbelangt.
  • Eine schlaue Uhr ist eine praktische Ergänzung für das Smartphone. Bevor Sie eine Smartwatch kaufen, sollten Sie allerdings einige wichtige Fakten kennen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber