Image for Mdm Logo

Studie: Marketer-Gehalt in der Pharmabranche am höchsten

Gehaltssp(r)itze Pharmaindustrie: Dort verdienen Marketer am meisten. Aber auch in Chemiekonzernen und der Automotive-Branche sind Marketing-Fach- und -Führungskräfte finanziell gut aufgehoben. Daneben beinflussen noch weitere Faktoren das Gehalt der Spezialisten.
Studie: Marketer-Gehalt in der Pharmabranche am höchsten Marketer in der Pharmabranche verdienen mehr als Ihre Kollegen in anderen Wirtschaftszweigen. (© 2016 Irene Lehmann/Shutterstock)

Der erste Platz geht an Marketer in der Pharmaindustrie

Butter bei die Fische – wie viel bekommen Marketer in der Pharmaindustrie? Laut Stepstones Gehaltsreport 2016 sind es 68.522 Euro brutto im Jahr. An zweiter Stelle folgen die Gehälter von den Kollegen bei Chemiekonzernen mit 65.376 Euro. Marketer in der Automotive-Branche verdienen etwas weniger (64.781 Euro im Jahr).

Das Schlusslicht der zehn besten Branchen für Marketingprofis sind Banken. Dort verdienen die Spezialisten durchschnittlich 58.855 Euro per annum.

Berufserfahrung und Unternehmensgröße als Einflussfaktoren

Neben der Branche beeinflusst auch die Berufserfahrung das Marketer-Gehalt. Nach sechs bis zehn Jahren im Beruf steigt ihr Salär um 44 Prozent. Marktforscher rangieren dabei an der Spitze. Nach sechs bis zehn Jahren Berufserfahrung gehören sie mit einem Durchschnittsverdienst von 62.115 Euro brutto jährlich zu den Topverdienern. Das Portemonnaie der Marketing-Assistenten bleibt über die Jahre deutlich leichter – sie verdienen nach etlichen Jahren Berufserfahrung durchschnittlich 43.000 Euro brutto. Nicht anders sieht es für redaktionelle Mitarbeiter im Marketing sowie Eventmanager aus. Nach zehn Jahren im Beruf bekommen sie 47.500 Euro Bruttojahresgehalt beziehungsweise 55.607 Euro brutto – und das auch nur, wenn sie Akademiker sind.

Eine weitere ausschlaggebende Komponente in puncto Gehalt ist auch die Unternehmensgröße. Die Studie zeigt: Mit dem Betrieb wächst auch der Verdienst. Marketer, die für Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern tätig sind, bekommen im Schnitt ein Bruttojahresgehalt von 46.418 Euro. Zum Vergleich: Großunternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten zahlen ihren Marketingprofis 55.066 Euro.

Für den Gehaltsvergleich befragte Stepstone rund 50.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland.

Weiterführende Links:

  • Wie viel verdienen eigentlich Projektmanager? Das Salär von Angestellten und Freien hier im Überblick.
  • Der IT-Branche geht es gut. Die Fachkräfte dürfen sich über stetig steigende Gehälter freuen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber
alle ratgeber
Neues zu Bilanz & Buchhaltung
alle ratgeber Alle Beiträge

Studie: Marketer-Gehalt in der Pharmabranche am höchsten

Gehaltssp(r)itze Pharmaindustrie: Dort verdienen Marketer am meisten. Aber auch in Chemiekonzernen und der Automotive-Branche sind Marketing-Fach- und -Führungskräfte finanziell gut aufgehoben. Daneben beinflussen noch weitere Faktoren das Gehalt der Spezialisten.
Studie: Marketer-Gehalt in der Pharmabranche am höchsten Marketer in der Pharmabranche verdienen mehr als Ihre Kollegen in anderen Wirtschaftszweigen. (© 2016 Irene Lehmann/Shutterstock)

Der erste Platz geht an Marketer in der Pharmaindustrie

Butter bei die Fische – wie viel bekommen Marketer in der Pharmaindustrie? Laut Stepstones Gehaltsreport 2016 sind es 68.522 Euro brutto im Jahr. An zweiter Stelle folgen die Gehälter von den Kollegen bei Chemiekonzernen mit 65.376 Euro. Marketer in der Automotive-Branche verdienen etwas weniger (64.781 Euro im Jahr).

Das Schlusslicht der zehn besten Branchen für Marketingprofis sind Banken. Dort verdienen die Spezialisten durchschnittlich 58.855 Euro per annum.

Berufserfahrung und Unternehmensgröße als Einflussfaktoren

Neben der Branche beeinflusst auch die Berufserfahrung das Marketer-Gehalt. Nach sechs bis zehn Jahren im Beruf steigt ihr Salär um 44 Prozent. Marktforscher rangieren dabei an der Spitze. Nach sechs bis zehn Jahren Berufserfahrung gehören sie mit einem Durchschnittsverdienst von 62.115 Euro brutto jährlich zu den Topverdienern. Das Portemonnaie der Marketing-Assistenten bleibt über die Jahre deutlich leichter – sie verdienen nach etlichen Jahren Berufserfahrung durchschnittlich 43.000 Euro brutto. Nicht anders sieht es für redaktionelle Mitarbeiter im Marketing sowie Eventmanager aus. Nach zehn Jahren im Beruf bekommen sie 47.500 Euro Bruttojahresgehalt beziehungsweise 55.607 Euro brutto – und das auch nur, wenn sie Akademiker sind.

Eine weitere ausschlaggebende Komponente in puncto Gehalt ist auch die Unternehmensgröße. Die Studie zeigt: Mit dem Betrieb wächst auch der Verdienst. Marketer, die für Unternehmen mit bis zu 500 Mitarbeitern tätig sind, bekommen im Schnitt ein Bruttojahresgehalt von 46.418 Euro. Zum Vergleich: Großunternehmen mit mehr als 1.000 Beschäftigten zahlen ihren Marketingprofis 55.066 Euro.

Für den Gehaltsvergleich befragte Stepstone rund 50.000 Fach- und Führungskräfte in Deutschland.

Weiterführende Links:

  • Wie viel verdienen eigentlich Projektmanager? Das Salär von Angestellten und Freien hier im Überblick.
  • Der IT-Branche geht es gut. Die Fachkräfte dürfen sich über stetig steigende Gehälter freuen.
Weitere Artikel zum Thema
Neue Ratgeber